Betriebsversicherung im Griff
mit vergleichen24.de

Betriebsversicherung

Warum lohnt sich der Abschluss einer Betriebsversicherung?

Vergleichen24 | BetriebsversicherungWer als SelbststĂ€ndiger allein oder als Unternehmer mit mehreren Angestellten tĂ€tig ist, der sollte sich frĂŒhzeitig Gedanken ĂŒber einen sinnvollen Versicherungsschutz machen. Schließlich gibt es eine Vielzahl von Risiken, die bei der tagtĂ€glichen Arbeit zu SchĂ€den fĂŒhren und die ohne die passende Absicherung immense Kosten verursachen können: Sei es der Sturz eines Kunden im LadengeschĂ€ft, sei es das Feuer, das die Lagerhalle bis auf die Grundmauern niederbrennt, sei es die wertwolle Ware, die auf dem Transportweg gestohlen wird oder sei es der Kunde, der das Unternehmen verklagt. Die jeweiligen Risiken sind nicht nur Ă€ußerst vielfĂ€ltig, sondern unterscheiden sich auch von Betrieb zu Betrieb.

Jedem Betrieb ist daher frĂŒhzeitig der Abschluss einer auf die jeweiligen BedĂŒrfnisse angepassten Betriebsversicherung zu empfehlen. Welche einzelnen Versicherungen eine Betriebsversicherung beinhaltet, unterliegt dabei keiner eindeutigen Definition. Vielmehr hĂ€ngt der Versicherungsumfang von dem jeweiligen Bedarf des SelbststĂ€ndigen oder des Unternehmens ab, von der Berufsart, der Branche, der Anzahl der Mitarbeiter sowie von dem Risikopotential fĂŒr den bestimmten Schaden. Eine Betriebsversicherung, auch als Gewerbeversicherung, Firmenversicherung oder GeschĂ€ftsversicherung bezeichnet, umfasst daher eine Reihe von möglichen gewerblichen Versicherungen und kann sehr unterschiedlichen Versicherungsschutz bieten. HĂ€ufig gehören vor allem folgende Versicherungen zu einer Betriebsversicherung:

Diese Versicherungen gelten im Rahmen einer Betriebsversicherung als die wichtigsten Versicherungen fĂŒr jeden Betrieb. Vor allem eine Haftpflichtversicherung sollte grundsĂ€tzlich zum Versicherungsumfang einer Betriebsversicherung gehören.

Weiterhin kann eine Betriebsversicherung abhĂ€ngig von der Art und GrĂ¶ĂŸe des Betriebs auch folgende Versicherungen umfassen:

  • eine GebĂ€udeversicherung
  • eine Maschinenversicherung
  • eine Elektronikversicherung
  • eine Produkthaftpflichtversicherung
  • eine Warenversicherung
  • eine D&O Versicherung
  • eine Betriebsschließungsversicherung
  • eine Praxisversicherung
  • eine Kfz-Versicherung
  • eine Vertrauensschadensversicherung
  • und weitere

DarĂŒber hinaus kann auch die Absicherung von persönlichen, existentiellen Risiken eines SelbststĂ€ndigen, wie eine BerufsunfĂ€higkeitsversicherung oder eine Unfallversicherung, zu einer Betriebsversicherung gehören. Im Folgenden sollen jedoch vor allem die wichtigsten gewerblichen Versicherungen, die zu einer Betriebsversicherung in der Regel gehören, Beachtung finden.

 

Welche SchÀden sind im Rahmen einer Betriebsversicherung mitversichert?

Die gemeinhin wichtigste Versicherung fĂŒr einen Gewerbetreibenden stellt im Rahmen der Betriebsversicherung die Betriebshaftpflichtversicherung beziehungsweise (je nach Beruf und Branche) die Berufshaftpflichtversicherung dar.

GrundsĂ€tzlich kommt eine Haftpflichtversicherung fĂŒr SchĂ€den auf, die der Versicherungsnehmer gegenĂŒber Dritten schuldhaft verursacht hat und fĂŒr die SchadensersatzansprĂŒche erhoben werden. Die Betriebshaftpflichtversicherung ist dabei fĂŒr die meisten Unternehmen, Handwerker und Dienstleister sinnvoll und bietet Versicherungsschutz fĂŒr folgende SchĂ€den:

  • PersonenschĂ€den
  • SachschĂ€den
  • „unechte“ VermögensschĂ€den, die aus Sach- und PersonenschĂ€den entstanden sind

Damit auch echte VermögensschĂ€den von Dritten abgesichert sind, empfiehlt sich der zusĂ€tzliche Abschluss einer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung im Rahmen der Betriebsversicherung. Ein echter Vermögensschaden liegt beispielsweise infolge der Fehlberatung eines Kunden vor, wenn dieser dadurch finanzielle Einbußen erleidet.

Eine Alternative zur Betriebshaftpflichtversicherung ist die Berufshaftpflichtversicherung, welche fĂŒr einzelne Berufsgruppen sogar verpflichtend ist, zum Beispiel fĂŒr

  • RechtsanwĂ€lte
  • Notare
  • Architekten
  • Ärzte
  • Steuerberater
  • WirtschaftsprĂŒfer

Im Wesentlichen unterscheidet sich die Berufshaftpflichtversicherung von der Betriebshaftpflichtversicherung, da sie neben den Sach- und PersonenschÀden zusÀtzlich auch echte VermögensschÀden direkt mit abdeckt, so dass bei der Berufshaftpflicht ein separater Abschluss einer Vermögensschadenhaftpflicht nicht mehr nötig ist.

WĂ€hrend die Haftpflichtversicherungen einer Betriebsversicherung sogenannte FremdschĂ€den versichern, bietet eine Betriebsinhaltsversicherung im Rahmen einer Betriebsversicherung Versicherungsschutz fĂŒr SchĂ€den, die dem Betrieb selbst entstanden sind. Versichert ist hierbei das gesamte kaufmĂ€nnische wie technische Inventar bei SchĂ€den durch

  • Hagel und Sturm
  • Brand, Blitz und Explosion
  • Leitungswasser
  • Einbruch, Einbruchdiebstahl und Vandalismus
  • Leitungswasser
  • optional: Elementargefahren, wie Überschwemmung, Erdbeben oder Lawinen

Vor allem dann, wenn der Schaden ein grĂ¶ĂŸeres Ausmaß hat und der laufende Betrieb in der Folge fĂŒr eine gewisse Zeit unterbrochen werden muss, bietet die Betriebsunterbrechungsversicherung ergĂ€nzenden Schutz, um die Kosten fĂŒr den Ertragsausfall zu kompensieren.

Zu rechtlichen Streitigkeiten kann es im Zusammenhang mit der betrieblichen TĂ€tigkeit schnell kommen, zum Beispiel dann, wenn Kunden mit einer Lieferung unzufrieden sind, wenn ein Mitarbeiter gegen seine KĂŒndigung klagt oder es zu Unstimmigkeiten mit dem Vermieter der BĂŒrorĂ€umlichkeiten kommt. Mit einer Firmenrechtsschutzversicherung erhalten Sie Schutz bei Rechtsstreitigkeiten.

 

Was sollte ich beachten, bevor ich eine Betriebsversicherung abschließe?

Vergleichen24 | BetriebsversicherungAuch wenn den meisten Unternehmern durchaus bewusst ist, dass sie sich ausreichend mit einer Betriebsversicherung absichern sollten, wissen Sie hĂ€ufig nicht, welche Versicherungen fĂŒr das eigene Unternehmen tatsĂ€chlich sinnvoll, wenn nicht gar notwendig sind. Neben einigen Versicherungen, wie die Betriebs- oder die Berufshaftpflichtversicherung, die sogar fĂŒr einige Berufsgruppen gesetzlich verpflichtend ist, gibt es eine Vielzahl an weiteren Versicherungen, die fĂŒr den einen Betrieb wichtig sind, fĂŒr den anderen weniger: Der Rechtsanwalt wird aller Wahrscheinlichkeit keine Maschinenversicherung benötigen, wĂ€hrend sie fĂŒr die Molkerei eine wesentliche Absicherung sein sollte. FĂŒr die Aktiengesellschaft mit mehreren AufsichtsrĂ€ten lohnt sich der Abschluss einer Directors and Officers Versicherung, fĂŒr die kleine BĂ€ckerei eher weniger. DarĂŒber hinaus gilt es fĂŒr jeden SelbststĂ€ndigen und jedes Unternehmen, den individuellen Bedarf der jeweiligen Betriebsversicherung genau auszuloten. So muss eine kleine Spedition bei einer Transportversicherung gĂ€nzlich andere Risiken absichern, als ein international agierendes Transportunternehmen. Der individuelle Versicherungsbedarf einer Betriebsversicherung sollte daher genau festgelegt und die Beratung eines neutralen Versicherungsexperten auf jeden Fall in Anspruch genommen werden.

Viele Versicherer bieten an, die einzelnen Versicherungen der Betriebsversicherung als Versicherungspaket abzuschließen. Dies geht nicht nur mit einem geringeren administrativen Aufwand einher, sondern meist auch mit einem gĂŒnstigeren Gesamtbeitrag. Dennoch sollten Sie stets darauf achten, dass ein Komplettversicherungspaket auf den individuellen Bedarf, den Beruf und die Branche zugeschnitten ist und kein Pauschalangebot einer Betriebsversicherung darstellt.

 

Welche Leistungen sind bei einer Betriebsversicherung im Schadensfall mit inbegriffen?

AbhÀngig von der jeweiligen Betriebsversicherung können Sie im Schadensfall folgende Leistungen beanspruchen:

bei der Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung einer Betriebsversicherung

Sollten Dritte wĂ€hrend der AusĂŒbung Ihrer beruflichen TĂ€tigkeit zu Schaden kommen, ĂŒbernimmt die Betriebsversicherung folgende Kosten:

  • fĂŒr SachschĂ€den: Kosten fĂŒr die Wiederherstellung oder die Reparatur von beschĂ€digten oder zerstörten GegenstĂ€nden
  • fĂŒr PersonenschĂ€den: Kosten fĂŒr Behandlungen und Therapien, fĂŒr Medikamente und weitere Heilmittel, fĂŒr Rehabilitationsmaßnahmen und Kuren sowie fĂŒr Renten- und Pflegezahlungen
  • fĂŒr unechte VermögensschĂ€den bei der Betriebshaftpflicht: zum Beispiel die Kosten fĂŒr einen Verdienstausfall einer geschĂ€digten Person
  • fĂŒr echte VermögensschĂ€den bei der Berufs- und Vermögensschadenhaftpflicht: zum Beispiel ein finanzieller Verlust infolge einer Fehlberatung

In einer Haftpflichtversicherung der Betriebsversicherung ist automatisch ein passiver Rechtsschutz inkludiert. Das bedeutet, dass die Versicherung unberechtigte AnsprĂŒche von Dritten bei Bedarf auch mit rechtlichen Mitteln abwehrt.

bei der Betriebsinhaltsversicherung der Betriebsversicherung

Wer eine Betriebsinhaltsversicherung der Betriebsversicherung abgeschlossen hat, kann bei SchÀden am kaufmÀnnischen wie technischen Inventar mit einer Erstattung von folgenden Kosten rechnen:

  • die Wiederbeschaffungskosten zum Neuwert
  • die Reparaturkosten
  • die Ersatzkosten
  • die AufrĂ€umkosten
  • optional: die Schadensminderungskosten

bei der Betriebsunterbrechungsversicherung der Betriebsversicherung

Muss der Betrieb infolge eines Schadens, der ĂŒber die Betriebsinhaltsversicherung abgedeckt ist, fĂŒr einen begrenzten Zeitraum schließen, besteht ein Anspruch auf folgende Kosten:

  • die Kosten fĂŒr den entgangenen Gewinn
  • die laufenden Fixkosten fĂŒr Personal, RĂ€umlichkeiten, Energie, Finanzierungen und VersicherungsbeitrĂ€ge
  • optional: Schadensminderungskosten, um die Betriebsunterbrechung zu verkĂŒrzen

bei der Firmenrechtsschutzversicherung der Betriebsversicherung

Eine Rechtsschutzversicherung ĂŒbernimmt im Falle einer Rechtsstreitigkeit, die im Zusammenhang mit der betrieblichen TĂ€tigkeit steht, die Kosten fĂŒr

  • einen Rechtsanwalt
  • das Gericht
  • einen Gutachter oder SachverstĂ€ndigen
  • optional: einen Mediator

 

Welche Leistungen sind bei einer Betriebsversicherung im Schadensfall nicht mit inbegriffen?

GrundsĂ€tzlich gilt fĂŒr jede Betriebsversicherung der Leistungsausschluss des Vorsatzes. Sollte ein Schaden durch den Versicherungsnehmer vorsĂ€tzlich herbeigefĂŒhrt werden, so ist das ein triftiger Grund fĂŒr eine Leistungsverweigerung der Betriebsversicherung und kann sogar dazu fĂŒhren, dass der Versicherer die Police außerordentlich durch den Tatbestand des Versicherungsbetrugs kĂŒndigt.

Weiterhin schließen die meisten Anbieter einer Betriebsversicherung auch grobe FahrlĂ€ssigkeit mit aus. Da ein kleiner unbedachter Fehler schnell zu einem Schaden grĂ¶ĂŸeren Ausmaßes fĂŒhren kann, lohnt sich je nach Art der Betriebsversicherung die Klausel „Verzicht auf Einrede der groben FahrlĂ€ssigkeit“. In dem Fall ist ein Schaden, der durch grobe FahrlĂ€ssigkeit des Versicherungsnehmers entstanden ist, bis zu einer festgelegten Höhe mitversichert.

In der Regel gilt darĂŒber hinaus bei fast jeder Betriebsversicherung ein Leistungsausschluss fĂŒr SchĂ€den durch Krieg, Streik und innere Unruhen sowie durch Kernenergie. Beachten Sie zudem, dass ein Leistungsanspruch der jeweiligen Betriebsversicherung immer nur fĂŒr die SchĂ€den besteht, die in der Versicherungspolice aufgefĂŒhrt sind.

 

Was sollte ich tun, wenn ein Schadensfall eintritt?

Vergleichen24 | BetriebsversicherungIm Falle eines Schadens ist es zunĂ€chst unerheblich, um welche Betriebsversicherung es sich handelt. Sie stehen als Versicherungsnehmer immer in einer gesetzlichen Schadensminderungspflicht und sollten demnach alles dafĂŒr tun, den entstandenen Schaden so gering wie möglich zu halten, sofern Sie dabei nicht sich selbst oder andere in Gefahr bringen.

Um Leistungen von der jeweiligen Betriebsversicherung zu erhalten, gilt es weiterhin, den Schaden der betreffenden Betriebsversicherung schnellstmöglich zu melden, ĂŒbrigens auch bereits dann, wenn ein Schaden noch nicht entstanden, aber bereits abzusehen ist. Dies kann beispielsweise bei SchadensersatzansprĂŒchen von Dritten der Fall sein. Eine Schadensmeldung erfolgt entweder telefonisch ĂŒber eine kostenlose Schadenshotline des Versicherers oder online ĂŒber ein Schadensformular, welches meist auf der jeweiligen Homepage zu finden ist. Hierbei gilt es, folgende Fragen zu beantworten:

  • Um welche Art von Schaden handelt es sich?
  • Wann und wo hat sich der Schaden ereignet?
  • Was ist die Ursache beziehungsweise der Verursacher des Schadens?
  • Wie hat sich der Schaden ereignet?
  • Wie groß ist das Ausmaß des Schadens?
  • Wer oder was wurde geschĂ€digt?
  • Wurden bereits SchadensersatzansprĂŒche gestellt?

Sollte der Schaden offiziell, zum Beispiel von der Polizei, dokumentiert worden sein, dann reichen Sie alle beweisrelevanten Unterlagen mit ein. Auch Fotoaufnahmen des Schadens nimmt jede Betriebsversicherung gerne entgegen.

Bei einem kleineren Schaden reicht einer Betriebsversicherung hĂ€ufig bereits das Einreichen einer Reparaturrechnung. Ist der Schaden jedoch grĂ¶ĂŸer, dann wird in aller Regel ein Gutachter zu Rate gezogen, der den Schaden vor Ort eingehend prĂŒfen wird. Sollte der Schaden ĂŒber die jeweilige Betriebsversicherung abgedeckt sein, erfolgt ein Leistungsausgleich bis zur Höhe der vorab festgelegten Deckungssumme.

 

Wann setzt der Versicherungsschutz der Betriebsversicherung ein?

Versicherungsschutz fĂŒr eine Betriebsversicherung besteht fast immer unmittelbar mit dem schriftlichen Abschluss der Versicherungspolice und dann, wenn die erste BeitragsprĂ€mie gezahlt wurde. Nur bei der Firmenrechtsschutzversicherung gibt es fast immer einer Wartezeit, die je nach versichertem Rechtsgebiet zwischen drei und sechs Monate betrĂ€gt. In dieser Zeit werden zwar BeitrĂ€ge fĂ€llig, ein Anspruch auf Leistungen besteht jedoch noch nicht. UnabhĂ€ngig von der Wartezeit ist es bei jeder Betriebsversicherung auch möglich, den Versicherungsbeginn zeitlich nach hinten zu verschieben. Dieses Vorgehen kann zum Beispiel bei einem Anbieterwechsel Sinn machen, um einen zeitlich lĂŒckenlosen Übergang zu gewĂ€hrleisten.

Versicherungsschutz fĂŒr die Betriebsversicherung besteht dann fĂŒr die Dauer der jeweils festgelegten Laufzeit, welche mindestens ein Jahr betrĂ€gt. Wer sich lĂ€nger an seinen Anbieter der Betriebsversicherung bindet, der kann meist von gĂŒnstigeren BeitrĂ€gen profitieren. Zeitliche EinschrĂ€nkungen oder Erweiterungen gibt es neben der Wartezeit der Rechtsschutzversicherung zudem bei der

Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung

Die Klausel der Nachhaftung kann bei der Betriebs- oder Berufshaftpflichtversicherung zusĂ€tzlich vereinbart werden. Wird ein Schaden wĂ€hrend der Laufzeit verursacht, aber erst nach Beendigung der Betriebsversicherung als solcher erkannt, besteht mit der Nachhaftung auch ĂŒber die Laufzeit hinaus Versicherungsschutz.

Betriebsunterbrechungsversicherung

Eine Betriebsunterbrechungsversicherung beinhaltet immer eine vorgegebene Haftungszeit. Diese beschreibt den Zeitraum, in dem der Versicherte maximal wÀhrend der Betriebsunterbrechung Anspruch auf Leistungen hat. In der Regel betrÀgt die Haftungszeit zwölf Monate und ist optional verlÀngerbar. Die Karenzzeit dahingegen bezeichnet die Dauer zwischen Eintritt des Schadens und erster Leistungszahlung des Versicherers und umfasst meist wenige Wochen.

 

Wie hoch sollte die Deckungssumme der Betriebsversicherung sein?

Jede Deckungssumme einer Betriebsversicherung sollte einzeln kalkuliert werden und immer auf den jeweiligen Bedarf und das Risikopotential abgestimmt sein. Kalkulieren Sie die jeweilige Deckungssumme sorgfĂ€ltig, damit Sie im Schadensfall weder unterversichert sind und in der Folge einen Teil des Schadens selbst bezahlen mĂŒssen, noch ĂŒberversichert sind und damit zu hohe BeitrĂ€ge zahlen, ohne letztlich davon zu profitieren. Die einzelnen Versicherungssummen der Betriebsversicherung berechnen sich wie folgt:

bei der Berufs- oder Betriebshaftpflicht einer Betriebsversicherung

Ist die Berufshaftpflichtversicherung als Pflichtversicherung abgeschlossen, gelten je nach Berufsgruppe gesetzliche Mindestversicherungssummen. DarĂŒber hinaus gibt es fĂŒr die Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung einer Betriebsversicherung allgemeine Empfehlungen. Sach- und PersonenschĂ€den sollten mit mindestens drei bis fĂŒnf Millionen Euro abgesichert sein, VermögensschĂ€den mit wenigstens 100.000 Euro. Höhere Deckungssummen können bei großen Unternehmen sinnvoll sein und werden auch von den meisten Versicherungen angeboten.

bei der Betriebsinhaltsversicherung einer Betriebsversicherung

FĂŒr die optimale Deckungssumme der Betriebsinhaltsversicherung sollten Sie die Summe Ihres gesamten Inventars, das versichert wird, zum Neuwert als Grundlage nutzen.

bei der Betriebsunterbrechungsversicherung einer Betriebsversicherung

Die Deckungssumme fĂŒr die Betriebsunterbrechungsversicherung errechnet sich aus der Summe der Fixkosten, der Höhe des kalkulierten Gewinns (zum Beispiel anhand von Bilanzen) sowie aus der Dauer der Haftungszeit.

bei der Rechtsschutzversicherung einer Betriebsversicherung

Auch bei der Rechtsschutzversicherung gibt es allgemein empfohlene Versicherungssummen, die zwischen 300.000 und 500.000 Euro liegen. Einige Tarife bieten auch unbegrenzte Versicherungssummen an, so dass ein Rechtsstreit unabhÀngig von den entstehenden Kosten immer komplett reguliert wird.

 

Nach welchen Faktoren wird der Beitrag zur Betriebsversicherung berechnet?

Der Beitrag einer Betriebsversicherung hĂ€ngt vor allem davon ab, welche und wie viele Versicherungen diese umfasst. Werden mehrere Versicherungen zu einer Betriebsversicherung als Gesamtpaket zusammengefasst, wird in der Regel auch ein Gesamtbeitrag fĂ€llig, der meist gĂŒnstiger ist als die Summe mehrerer Einzelpolicen. Grundlegend wird der jeweilige Beitrag einer Betriebsversicherung von der Höhe der einzelnen Deckungssummen bestimmt. DarĂŒber hinaus gibt es weitere beitragsbeeinflussende Faktoren, darunter

  • die Selbstbeteiligung: Die Höhe der Selbstbeteiligung gibt vor, bis zu welchem Betrag der Versicherungsnehmer im Schadensfall selbst fĂŒr die Kosten aufkommt. Eine hohe Selbstbeteiligung reduziert den Beitrag.
  • die Laufzeit: Wird eine Laufzeit ĂŒber mehrere Jahre vereinbart, fĂ€llt der Beitrag meist etwas geringer aus.
  • zeitliche Erweiterungen, wie die Nachhaftung oder die Haftungszeit
  • die ZahlungsmodalitĂ€ten: Ein Beitrag, der jĂ€hrlich im Voraus bezahlt wird, ist meist gĂŒnstiger, als einer, der monatlich fĂ€llig ist.
  • Rabatte, zum Beispiel Schadensfreiheitsrabatt oder ExistenzgrĂŒnderrabatt
  • das Risikopotential fĂŒr einen Schaden

 

Welchen Nutzen hat ein Vergleich der Betriebsversicherung fĂŒr mich?

Vergleichen24 | BetriebsversicherungVor dem Abschluss einer Betriebsversicherung ist jedem Unternehmen und jedem SelbststĂ€ndigen ein umfassender Vergleich verschiedener Tarife einer Betriebsversicherung zu empfehlen. Dabei ist es unerheblich, ob nur eine einzelne Versicherung bei mehreren Anbietern verglichen wird oder gleich mehrere. Auch der Vergleich von kompletten Versicherungspaketen bei einem Anbieter kann sich durchaus lohnen. Voraussetzung dafĂŒr ist jedoch, dass Sie Ihren eigenen Versicherungsbedarf kennen. Nehmen Sie daher vor einem Vergleich die Beratung eines kompetenten Versicherungsexperten in Anspruch, um aus der Vielzahl an möglichen Versicherungen auch die zu finden, die Sie tatsĂ€chlich benötigen. Ein Versicherungsfachmann kann darĂŒber hinaus auch Angebote einholen, diese vergleichend gegenĂŒberstellen und persönliche Empfehlungen aussprechen.

FĂŒr einen Vergleich können Sie darĂŒber hinaus auch einen Online-Tarifrechner nutzen, der Ihnen kostenlos und unverbindlich zur VerfĂŒgung steht. Nach Eingabe Ihrer Daten und Ihren persönlichen Anforderungen erhalten Sie mit dem Tarifrechner eine ĂŒbersichtliche Auflistung von sĂ€mtlichen Tarifen, die Ihrem Bedarf entsprechen. Hierbei lassen sich nicht nur die unterschiedlichen Leistungen der einzelnen Tarife optimal vergleichen, sondern auch die jeweiligen BeitrĂ€ge. Entscheiden Sie sich vorzugsweise fĂŒr einen Tarif und einen Anbieter einer Betriebsversicherung, der sowohl im Hinblick auf Leistung als auch Preis ĂŒberzeugt. Ein direkter und unkomplizierter Online Abschluss ist fast immer möglich.

 

Kann ich die VersicherungsbeitrÀge von der Steuer absetzen?

Die BeitrĂ€ge fĂŒr die Betriebsversicherung können Sie ĂŒber Ihre betriebliche Steuer geltend machen. Sowohl die Zahlungen fĂŒr die Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung, fĂŒr die Betriebsinhaltsversicherung, die Betriebsunterbrechungsversicherung als auch fĂŒr die gewerbliche Rechtsschutzversicherung gelten als Betriebsausgaben. Diese dienen dazu, unternehmerische Werte abzusichern und betriebliche Risiken einzudĂ€mmen. Als Betriebsausgaben bei der SteuererklĂ€rung angegeben reduzieren die BeitrĂ€ge die Steuerbelastung.

 

Worauf muss ich bei der KĂŒndigung meiner Betriebsversicherung achten?

Die KĂŒndigung einer Betriebsversicherung kann immer zum Ende einer jeweiligen Laufzeit erfolgen. Wer seine Police zur Betriebsversicherung kĂŒndigen möchte, sollte dies in schriftlicher Form unter Einhaltung der jeweiligen KĂŒndigungsfrist tun. Lesen Sie in Ihrer Versicherungspolice zur Betriebsversicherung nach, in der Regel betrĂ€gt diese KĂŒndigungsfrist meist drei Monate, teilweise auch nur einen Monat. Wird die rechtzeitige KĂŒndigung der Betriebsversicherung versĂ€umt, erfolgt meist eine automatische VerlĂ€ngerung um ein Jahr.

Neben der ordentlichen KĂŒndigung haben sowohl der Versicherungsnehmer als auch der Versicherer das Anrecht auf eine außerordentliche KĂŒndigung der Betriebsversicherung wĂ€hrend der Laufzeit. DafĂŒr mĂŒssen jedoch besondere GrĂŒnde vorliegen, zum Beispiel das Eintreten eines Schadensfalls, eine Beitragserhöhung des Versicherers oder ein beiderseitig gestörtes VertrauensverhĂ€ltnis. Die außerordentliche KĂŒndigung kann mit einer Frist von einem Monat erfolgen.

Sind mehrere Versicherungen als Gesamtpaket einer Betriebsversicherung abgeschlossen, ist die KĂŒndigung einer einzelnen Versicherung zwar meistens möglich, erkundigen Sie sich im Zweifel aber bereits im Vorwege bei Ihrem Anbieter.

Wer aufgrund seines Berufs zu einer Berufshaftpflichtversicherung verpflichtet ist, darf diese nur kĂŒndigen, wenn die KĂŒndigung vor dem Hintergrund eines Anbieterwechsels erfolgt. Auch bei allen anderen Versicherungen sollte immer gut durchdacht sein, ob der wertvolle Versicherungsschutz tatsĂ€chlich aufgegeben werden soll. Unter bestimmten UmstĂ€nden kann sich jedoch ein Wechsel des Tarifs lohnen.

 

Worauf muss ich bei einem Wechsel meiner Betriebsversicherung achten?

Der Tarifwechsel einer Betriebsversicherung kann unter verschiedenen Gesichtspunkten sinnvoll sein, zum Beispiel

  • aus wirtschaftlichen GrĂŒnden, wenn ein anderer Tarif einen gĂŒnstigeren Beitrag zu gleichbleibenden Konditionen oder aber einen verbesserten Leistungsumfang zu konstanten PrĂ€mien bietet.
  • aus betriebsinternen GrĂŒnden, wenn sich die betrieblichen Voraussetzungen Ă€ndern, zum Beispiel durch Umstrukturierungen oder Expansion.
  • aus persönlichen GrĂŒnden, wenn eine allgemeine Unzufriedenheit, zum Beispiel mit den Serviceleistungen des Anbieters besteht.

GrundsĂ€tzlich sollten Sie von einem Wechsel der Betriebsversicherung profitieren, deshalb achten Sie darauf, dass der Wechsel nur dann erfolgt, wenn eine Betriebsversicherung zum jeweiligen Zeitpunkt gekĂŒndigt werden kann. So verhindern Sie zeitliche Überschneidungen, die unweigerlich doppelte BeitrĂ€ge mit sich bringen. Andersherum sollten jedoch auch zeitliche LĂŒcken vermieden werden, so dass Sie, wenn auch nur fĂŒr begrenzte Zeit, nicht auf Ihren Versicherungsschutz verzichten mĂŒssen.

Besteht die bisherige Betriebsversicherung aus mehreren Versicherungen, empfiehlt es sich, sowohl Angebote von einzelnen Versicherungen bei unterschiedlichen Anbietern als auch Gesamtpakete einer Betriebsversicherung sorgfÀltig zu vergleichen. Kalkulieren Sie daher gut, was sich mehr lohnt. Das gesamte Versicherungspaket eines Anbieters oder nur einen einzelnen Tarif zu wechseln?

 

Welche Vorteile hat eine Betriebsversicherung?

Vergleichen24 | BetriebsversicherungGanz gleich, welche Versicherungen Ihre Betriebsversicherung umfasst, Sie profitieren von einem auf Ihren Betrieb abgestimmten, individuellen Versicherungsschutz. Da die Betriebsversicherung keine einheitlichen Leistungen umfasst, sondern eher als Oberbegriff fĂŒr alle gewerblichen Versicherungen verstanden wird, entsprechen die einzelnen Versicherungen einer Betriebsversicherung immer dem jeweiligen Bedarf eines Betriebs, sofern sich dieser vor dem Abschluss ausreichend ĂŒber die einzelnen Versicherungen informiert hat beziehungsweise von einem Versicherungsexperten hat beraten lassen. Eine gute Betriebsversicherung schĂŒtzt Sie dann vor den wichtigsten Risiken bei Eigen- und FremdschĂ€den, bei Ertragsausfall und bei rechtlichen Streitigkeiten. DarĂŒber hinaus kann die Betriebsversicherung um Leistungen ergĂ€nzt werden, sofern beim jeweiligen Betrieb ein besonderes Risiko vorliegt.

 

Welche Nachteile hat eine Betriebsversicherung?

Da die Betriebsversicherung keinen einheitlichen Versicherungsschutz bietet, sondern im Idealfall optimal auf die BedĂŒrfnisse eines Unternehmens oder eines SelbststĂ€ndigen zugeschnitten ist, sollten alle wichtigen Risikofaktoren abgesichert sein und somit durch den Abschluss einer Betriebsversicherung keinerlei Nachteile entstehen.