Ertragsausfallversicherung im Griff
mit vergleichen24.de

Ertragsausfallversicherung

Warum lohnt sich der Abschluss einer Ertragsausfallversicherung?

Vergleichen24 | ErtragsausfallversicherungMuss der Produktionsprozess in einem Unternehmen aufgrund eines Sach- oder Personenschadens unterbrochen werden, geht das f├╝r den betroffenen Betrieb in aller Regel mit schwerwiegenden finanziellen Einbu├čen einher. Wer durch ein unvorhergesehenes Ereignis gezwungen ist, die wirtschaftliche T├Ątigkeit kurz- oder auch l├Ąngerfristig zu unterbrechen und den Produktionsprozess zu stoppen, um den entstandenen Schaden zu beheben, der

  • kann einerseits keine Ums├Ątze erzielen
  • muss andererseits weiterhin die laufenden Fixkosten, wie L├Âhne und Geh├Ąlter sowie Miete oder Pacht, zahlen.

Damit eine l├Ąngere Betriebsunterbrechung, eine Betriebsschlie├čung, ein -stillstand oder eine -einschr├Ąnkung nicht im schlimmsten Fall den betrieblichen Ruin bedeutet, lohnt sich eine gute Absicherung gegen eine Vielzahl von Risiken, die zu einem Ertragsausfall f├╝hren. Eine Ertragsausfallversicherung bietet effektiven Versicherungsschutz vor den finanziellen Auswirkungen einer Betriebsunterbrechung, die in der Regel durch einen versicherten Schaden entstanden ist. Dabei ├╝bernimmt die Ertragsausfallversicherung nicht die Kosten zur Reparatur oder Wiederherstellung des jeweiligen Schadens (hierf├╝r bietet eine Betriebsinhaltsversicherung Schutz) sondern ausschlie├člich die Kosten f├╝r den Ertragsausfall. Nach allgemeinem Verst├Ąndnis ist eine Ertragsausfallversicherung gleichbedeutend mit einer Betriebsunterbrechungsversicherung, die dann leistet, wenn ein versicherter Sachschaden zu einer Betriebsunterbrechung f├╝hrt. Wer von einer Ertragsausfallversicherung spricht, kann sich aber auch auf folgende Versicherungen beziehen, die einen Ertragsausfall eines Betriebs absichern:

  • die Betriebsschlie├čungsversicherung: Die Betriebsschlie├čungsversicherung richtet sich an alle lebensmittelverarbeitenden Betriebe, bei denen das Risiko besteht, dass sie auf beh├Ârdliche Anordnung aufgrund einer Infektions- oder Seuchengefahr tempor├Ąr schlie├čen m├╝ssen.
  • die Praxisausfallversicherung, auch Betriebskostenversicherung: Die Praxisausfallversicherung leistet dann, wenn der Betrieb aufgrund eines Personenschadens unterbrochen werden muss. Diese Form der Ertragsausfallversicherung lohnt sich f├╝r Selbstst├Ąndige, wie Architekten, Rechtsanw├Ąlte, ├ärzte oder Steuerberater, die infolge von Krankheit oder Unfall ihre berufliche T├Ątigkeit f├╝r eine begrenzte Zeit nicht mehr aus├╝ben k├Ânnen und daher der laufende Betrieb unterbrochen werden muss.
  • die Veranstaltungsausfallversicherung, auch Entertainmentversicherung: Die Veranstaltungsausfallversicherung ist eine Ertragsausfallversicherung speziell f├╝r Veranstalter und Eventagenturen. Sie bietet Versicherungsschutz f├╝r den Ausfall einer Veranstaltung.
  • die Filmausfallversicherung: Die Filmausfallversicherung ist eine Versicherungsl├Âsung f├╝r Film- und Fernsehproduktionen, sofern ein Filmdreh unter- oder abgebrochen werden muss.
  • die spezielle Ausfallversicherung: Die spezielle Ausfallversicherung leistet bei finanziellen Auswirkungen von Sach- und Personensch├Ąden.

 

Welche Sch├Ąden sind im Rahmen einer Ertragsausfallversicherung mitversichert?

Handelt es sich bei der Ertragsausfallversicherung um eine Betriebsunterbrechungsversicherung, so besteht f├╝r den Versicherungsnehmer ein Leistungsanspruch f├╝r die finanziellen Folgen eines Ertragsausfall, der durch einen (versicherten) Sachschaden entstanden ist. Dabei kann der entstandene Sachschaden auf folgende Ursachen zur├╝ckzuf├╝hren sein:

  • Feuer, wie Brand, Blitzschlag und Explosion
  • Einbruchdiebstahl und Raub
  • Vandalismus und Vorsatz von Dritten
  • Hagel und Sturm
  • Leitungswasser
  • Fahrzeuganprall und Flugzeugabsturz
  • Streik und Aussperrung
  • optional, je nach Anbieter: Elementargefahren, wie Hochwasser, Lawinen, Erdsenkungen oder Erdbeben
  • optional, je nach Anbieter: unbenannte Gefahren, zum Beispiel R├╝ckwirkungssch├Ąden durch Wertverluste oder durch Zulieferer

Sollte es sich um eine Betriebsschlie├čungsversicherung der Ertragsausfallversicherung handeln, k├Ânnen folgende Ma├čnahmen zu einer Schlie├čung auf beh├Ârdliche Anordnung f├╝hren:

  • Verhinderung von Seuchenverbreitung
  • Desinfektion des Betriebs
  • Vernichtung und Entseuchung von Waren
  • Ermittlungen und Beobachtungen der Beh├Ârden (gem├Ą├č Bundesseuchengesetz)

Bei der Praxisausfallversicherung als Form der Ertragsausfallversicherung besteht ein Leistungsanspruch, wenn der Ertragsausfall auf einen Personenschaden zur├╝ckzuf├╝hren ist, zum Beispiel durch

  • Krankheit
  • Unfall
  • Quarant├Ąne der Praxis

Die Veranstaltungsausfallversicherung der Ertragsausfallversicherung sch├╝tzt den Versicherten vor s├Ąmtlichen Sch├Ąden, die der Veranstalter nicht beeinflussen kann, zum Beispiel

  • ein beh├Ârdlich angeordnetes Veranstaltungsverbot
  • den Ausfall einer f├╝r die Veranstaltung relevanten Person, zum Beispiel ein K├╝nstler
  • durch unvorhergesehene Verz├Âgerungen
  • durch witterungsbedingte Ausf├Ąlle
  • durch Unbenutzbarkeit der Veranstaltungsst├Ątte

Die Filmausfallversicherung leistet sowohl bei Personensch├Ąden, zum Beispiel Krankheit oder Unfall einer wichtigen an der Filmproduktion beteiligten Person, als auch bei Sachsch├Ąden, wie die Zerst├Ârung oder der Verlust von Filmmaterial oder -equipment.

 

Was sollte ich beachten, bevor ich eine Ertragsausfallversicherung abschlie├če?

Vor dem Abschluss einer Ertragsausfallversicherung sollten Sie Ihren jeweiligen Bedarf festlegen und sicherstellen, welche Art der Ertragsausfallversicherung f├╝r Ihren jeweiligen Betrieb die richtige ist. Beachten Sie, dass unabh├Ąngig von der Art der Ertragsausfallversicherung immer nur der jeweilige Ertragsausfall abgesichert ist, nicht aber die Kosten f├╝r den jeweils entstandenen Sach- oder Personenschaden. Sollte daher zum Beispiel betriebliches Inventar besch├Ądigt oder zerst├Ârt sein, kann eine Betriebsinhaltsversicherung Schadensersatz leisten. Eine Geb├Ąudeversicherung reguliert dahingegen Sch├Ąden, die am Betriebsgeb├Ąude oder in den Gesch├Ąftsr├Ąumen entstanden sind.

├ťberlegen Sie sich vor dem Abschluss einer Ertragsausfallversicherung zudem, wie hoch die jeweilige Deckungssumme ausfallen soll, damit Sie im Schadensfall einen ausreichenden Versicherungsschutz haben. Bei der Ertragsausfallversicherung wird dabei zwischen verschiedenen Deckungsvarianten unterschieden:

  • die Vollkostenversicherung: S├Ąmtliche laufende Kosten sind pauschal versichert.
  • die Teilkostenkostenversicherung: Die zu erstattenden Kosten im Schadensfall werden vorher genau festgelegt.
  • die Vertreterkostenversicherung: Die Kosten f├╝r eine Vertretung bei Ausfall der versicherten Person werden ├╝bernommen (f├╝r die Praxisausfallversicherung)

Handelt es sich bei der Ertragsausfallversicherung um eine Betriebsunterbrechungsversicherung, so sollte bereits vor Vertragsabschluss entschieden werden, wie umfangreich die Absicherung ausfallen sollte. Bei der Betriebsunterbrechungsversicherung wird grunds├Ątzlich unterschieden zwischen

  • der kleinen Betriebsunterbrechung f├╝r Kleinbetriebe. Sie ist nicht als eigenst├Ąndige Police abzuschlie├čen, sondern immer in eine Betriebsinhaltsversicherung integriert. Versichert werden Summen bis zu einer Million Euro.
  • der mittleren Betriebsunterbrechung f├╝r mittelst├Ąndische Betriebe: Als eigenst├Ąndige Versicherungspolice der Ertragsausfallversicherung sichert sie Kosten je nach Bedarf bis zu zehn Millionen Euro ab. Entstehende Mehrkosten k├Ânnen mitversichert werden.
  • der gro├čen Betriebsunterbrechung f├╝r Gro├čunternehmen: Als ebenfalls eigenst├Ąndige Police bietet die gro├če BU einen umfangreichen Versicherungsschutz im Hinblick auf Deckungssumme und Risikopotential.

 

Welche Leistungen sind bei einer Ertragsausfallversicherung im Schadensfall mit inbegriffen?

Sollte es zu einem Schaden kommen, der zu einer Betriebsunterbrechung f├╝hrt, hat der Versicherungsnehmer der Ertragsausfallversicherung Anspruch auf folgende Leistungen:

  • die Erstattung der laufenden Fixkosten, zum Beispiel Personalkosten (L├Âhne, Geh├Ąlter), Raumkosten (Miete, Pacht), Energiekosten (Strom), Finanzierungskosten (Leasingraten) sowie Kosten f├╝r Steuern, Zinsen oder Versicherungsbeitr├Ąge
  • die Kosten f├╝r den entgangenen Gewinn: Diese errechnen sich aus der Differenz der durchschnittlichen Ums├Ątze und den laufenden Kosten (zum Beispiel anhand der Gewinn- und Verlustrechnung).

Abh├Ąngig vom Anbieter k├Ânnen weitere Leistungen von der Ertragsausfallversicherung ├╝bernommen werden:

  • die Kosten f├╝r Ma├čnahmen zur Verk├╝rzung der Unterbrechungsdauer, zum Beispiel durch den Zukauf von Produkten, durch die Beschaffung von zeitweisem Ersatz (zum Beispiel Maschinen), die vor├╝bergehende Anmietung anderer R├Ąumlichkeiten oder durch Sonderschichten
  • die zus├Ątzlichen Kosten f├╝r Mehraufwendungen, die entstehen k├Ânnen durch PR-Ma├čnahmen und Werbung, Sachverst├Ąndigenkosten oder Vertragsstrafen, da Liefer- oder Abnahmeverpflichtungen nicht eingehalten werden k├Ânnen.

Neben der Betriebsst├Ątte geh├Âren zum Versicherungsumfang der Ertragsausfallversicherung s├Ąmtliche zum Betrieb geh├Ârige

  • Geb├Ąude
  • Grundst├╝cke
  • Park- und Abstellpl├Ątze
  • Versorgungsanschl├╝sse (auch au├čerhalb des Betriebsgel├Ąndes)
  • Filialen

Sollte es sich bei der Ertragsausfallversicherung nicht um eine Betriebsunterbrechungsversicherung, sondern eine andere Form handeln, wird der Leistungsumfang in einigen Aspekten variieren. Je nach Ertragsausfallversicherung hat der Versicherungsnehmer einen zus├Ątzlichen Anspruch f├╝r:

  • bei der Betriebsschlie├čungsversicherung: die Kosten f├╝r Desinfektionsma├čnahmen und f├╝r den Ersatz von Lebensmitteln und Vorr├Ąten, die vernichtet werden mussten
  • bei der Praxisausfallversicherung: die Kosten einer Vertretung des Versicherungsnehmers (Vertreterkostenversicherung)
  • bei der Veranstaltungsausfallversicherung: die Kosten f├╝r eingegangene Verbindlichkeiten und bereits entstandene Aufwendungen sowie f├╝r Mehrkosten durch Umplanung der Veranstaltung
  • bei der Filmausfallversicherung: die Mehrkosten im Schadensfall

 

Welche Leistungen sind bei einer Ertragsausfallversicherung im Schadensfall nicht mit inbegriffen?

Die Leistungen einer Ertragsausfallversicherung beziehen sich grunds├Ątzlich nur auf die Kosten f├╝r den jeweiligen Ertragsausfall. Nicht zum Versicherungsumfang geh├Âren daher die Kosten

  • f├╝r Sach- und Personensch├Ąden (k├Ânnen ├╝ber die Betriebsinhaltsversicherung oder ├╝ber eine Unfallversicherung beziehungsweise Krankentagegeldversicherung abgedeckt werden).
  • f├╝r Lizenzgeb├╝hren, f├╝r Aufwendungen f├╝r Ausgangsfrachten sowie f├╝r umsatzabh├Ąngige Versicherungspr├Ąmien.
  • f├╝r s├Ąmtliche Aufwendungen, die nicht im Zusammenhang mit der wirtschaftlichen T├Ątigkeit stehen.
  • f├╝r Umsatz- und Verbrauchssteuern.
  • f├╝r den entgangenen Gewinn (gilt nur f├╝r die Praxisausfallversicherung).

Dar├╝ber hinaus gibt es bei der Ertragsausfallversicherung einige Leistungsausschl├╝sse f├╝r folgende Sch├Ąden, die

  • durch vors├Ątzliches oder grob fahrl├Ąssiges Verhalten des Versicherungsnehmers entstehen.
  • w├Ąhrend der Betriebsunterbrechung hinzukommen.
  • durch Krieg, innere Unruhen, Terrorakte oder Kernenergie entstehen.

Dar├╝ber hinaus gibt es bei den einzelnen Formen der Ertragsausfallversicherung weitere Leistungsausschl├╝sse. Kein Anspruch auf Versicherungsleistungen besteht bei der Betriebsschlie├čungsversicherung in folgenden F├Ąllen:

  • Die Ware war bereits bei Anlieferung verseucht.
  • Die Ware geh├Ârt nicht dem Versicherungsnehmer.
  • Das Fleisch kommt von┬áSchlachttieren, die nur bedingt oder gar nicht als schlachttaufglich gelten.

Bei der Praxisausfallversicherung wird ein Leistungsausschluss vereinbart, wenn der Ausfall entsteht:

  • aus einer bestehenden Vorerkrankung
  • durch einen Suizidversuch
  • durch die Aus├╝bung einer gef├Ąhrlichen Sportart
  • durch Alkohol- und Drogenmissbrauch

Die Veranstaltungsausfallversicherung erbringt dahingegen keine Leistungen, wenn die Veranstaltung aufgrund

  • von mangelndem Publikumsinteresse
  • von finanziellen Schwierigkeiten des Veranstalters

abgesagt werden muss.

 

Was sollte ich tun, wenn ein Schadensfall eintritt?

Vergleichen24 | ErtragsausfallversicherungSollte sich im Betrieb ein Schaden ereignen, der zu einer zeitweisen Betriebsunterbrechung oder -schlie├čung f├╝hrt, stehen Sie als Versicherungsnehmer zun├Ąchst gesetzlich in einer Schadensminderungspflicht. Mit anderen Worten: Sie m├╝ssen alles daf├╝r tun, dass der Schaden kein gr├Â├čeres Ausma├č annimmt. Im Falle der Ertragsausfallversicherung kann das beispielsweise bedeuten, m├Âglichst schnell Ersatz f├╝r eine ausgefallene Maschine zu besorgen, damit der Produktionsprozess (zumindest teilweise) schnell wieder in Gang kommt.

Informieren Sie zudem so schnell wie m├Âglich Ihre Ertragsausfallversicherung. In der Regel m├╝ssen auch weitere Schadensmeldungen an weitere Versicherungen erfolgen, zum Beispiel an die Betriebsinhaltsversicherung, die Geb├Ąudeversicherung oder die Umfallversicherung, da eine Betriebsunterbrechung in der Regel immer aus einem anderen versicherten Schaden resultiert. F├╝r diese Schadensmeldungen stehen dem Versicherten mehrere Optionen zur Verf├╝gung: telefonisch ├╝ber die meist kostenlose Hotline des Anbieters der Ertragsausfallversicherung, online ├╝ber ein meist auf der Homepage des Versicherers bereitgestelltes Schadensformular, postalisch oder per Fax.

Die darauf folgende Schadensanzeige f├╝r die Ertragsausfallversicherung sollte dann m├Âglichst detaillierte Angaben zum Ertragsausfall aufweisen:

  • Seit wann besteht die Betriebsunterbrechung und wie lange wird sie voraussichtlich dauern?
  • Wie ist es zu der Betriebsunterbrechung gekommen?
  • Wer hat den Schaden verursacht?
  • Wie hoch ist der Ertragsausfall (Umsatzeinbu├čen und Fixkosten)?
  • Ist der Schaden, der den Ertragsausfall verursacht hat, ├╝ber eine andere Versicherung abgedeckt?

Sofern es beweisrelevante Schriftst├╝cke oder Fotos gibt, sollten Sie diese bei der jeweiligen Ertragsausfallversicherung auf jeden Fall mit einreichen. In der Folge wird die Ertragsausfallversicherung die Forderung eingehend pr├╝fen und bei Bedarf auch die Meinung eines Sachverst├Ąndigen einholen. Ist die Forderung berechtigt, wird die Ertragsausfallversicherung die Kosten nach Ablauf einer Karenzzeit bis zur H├Âhe der maximalen Deckungssumme ausgleichen.

 

Wann setzt der Versicherungsschutz der Ertragsausfallversicherung ein?

Wer eine Ertragsausfallversicherung abschlie├čt, kann damit rechnen, dass er ab dem ersten Tag nach Vertragsabschluss Versicherungsschutz genie├čt. Nur in wenigen Ausnahmef├Ąllen kann es m├Âglich sein, dass der Anbieter eine Wartezeit von maximal wenigen Wochen vereinbart. Individuell ist es dar├╝ber hinaus durchaus m├Âglich, den Versicherungsbeginn zeitlich nach hinten zu verschieben, zum Beispiel dann, wenn der Tarif der Ertragsausfallversicherung gewechselt werden soll, damit ein zeitlich m├Âglichst l├╝ckenloser ├ťbergang besteht. Der Versicherungsschutz der Ertragsausfallversicherung endet nach Ablauf der vertraglich vereinbarten Laufzeit. Diese betr├Ągt in der Regel mindestens ein Jahr, kann je nach Bedarf aber auch l├Ąnger vereinbart werden.

Zu beachten ist, dass es bei der Ertragsausfallversicherung zeitliche Einschr├Ąnkungen gibt:

  • die Karenzzeit: Die Karenzzeit beschreibt bei der Ertragsausfallversicherung den Zeitraum zwischen Beginn der Betriebsunterbrechung und Zahlung der ersten Leistung und dauert zwischen einigen Tagen bis zu einem Monat.
  • die Haftungszeit: Die Haftungszeit beschreibt die maximale Dauer einer Betriebsunterbrechung, f├╝r die ein Leistungsanspruch besteht. Die meisten Versicherer der Ertragsausfallversicherung gehen von einer Haftungszeit von einem Jahr aus, zeitliche Erweiterungen auf bis zu drei Jahre sind vertraglich in der Regel m├Âglich.

Wichtig ist beim Thema Versicherungsbeginn zudem die Frage, zu welchem Zeitpunkt eine Betriebsunterbrechung beziehungsweise ein Ertragsausfall vorliegt. Pr├╝fen Sie daher Ihre Versicherungspolice: Es ist sinnvoll, wenn die Ertragsausfallversicherung bereits dann leistet, wenn nur ein Bereich des Betriebs von der Unterbrechung betroffen ist, zum Beispiel die Produktion, das Lager oder die Verwaltung.

 

Wie hoch sollte die Deckungssumme der Ertragsausfallversicherung sein?

Grunds├Ątzlich gilt: Die H├Âhe der Deckungssumme sollte ausreichend hoch sein, damit im Schadensfall tats├Ąchlich s├Ąmtliche Kosten ├╝ber die Ertragsausfallversicherung abgedeckt sind. Zun├Ąchst sollte bei der Berechnung der Deckungssumme unterschieden werden, ob es sich um eine

  • Teilkostenversicherung (die maximal zu erstattenden Kosten werden vorher festgelegt) ODER
  • Vollkostenversicherung (s├Ąmtliche Kosten sind pauschal versichert)

handelt. Bei der Teilkostenversicherung sollte vorher eine genaue Kalkulation der Deckungssumme stattfinden. Diese ergibt sich vor allem aus der Summe des betriebsinternen durchschnittlichen Gewinns sowie den laufenden Fixkosten.

Bei der Betriebsunterbrechungsversicherung spielt bei der Berechnung der Deckungssumme zudem eine Rolle, um welche Gr├Â├če der Betriebsunterbrechungsversicherung es sich handelt: W├Ąhrend die Deckungssumme bei der kleinen BU an die der Betriebsinhaltsversicherung gebunden ist und den gleichen Betrag aufweist, errechnet sich die Deckungssumme anhand der j├Ąhrlichen Bilanzen. F├╝r die gro├če BU kann ein Summenermittlungsbogen zu Hilfe genommen werden.

Handelt es sich um eine andere Form der Ertragsausfallversicherung, bestimmen folgende Kriterien die H├Âhe der Deckungssumme:

  • bei der Betriebsschlie├čungsversicherung: Die Deckungssumme errechnet sich aus dem durchschnittlichen w├Âchentlichen Umsatz. Daraus wird anhand von Betriebskosten und Gewinn ein Tagesumsatz ermittelt. 110 Prozent dieses Tagesumsatzes stellen dann den Tagesh├Âchstsatz dar, f├╝r den eine maximale Entsch├Ądigungsleistung besteht.
  • bei der Praxisausfallversicherung: Grundlage sind die regelm├Ą├čigen Aufwendungen und nicht der Umsatz. Bei der Vertreterkostenversicherung kommen die Kosten hinzu, die f├╝r eine Vertretung des Versicherungsnehmers entstehen.
  • bei der Veranstaltungsausfallversicherung: Die Deckungssumme ergibt sich aus s├Ąmtlichen anfallenden Kosten und Verbindlichkeiten. Abgezogen werden m├╝ssen jedoch die Kosten, die nicht erstattungsf├Ąhig sind.
  • bei der Filmausfallversicherung: Die optimale Deckungssumme ist analog des Budgets der Filmproduktion.

 

Nach welchen Faktoren wird der Beitrag zur Ertragsausfallversicherung berechnet?

Der Beitrag f├╝r die Ertragsausfallversicherung wird ma├čgeblich von der vereinbarten Deckungssumme bestimmt. Sollte diese sehr hoch ausfallen, wird sich dies auch erh├Âhend auf den Beitrag f├╝r die Ertragsausfallversicherung auswirken. Weiterhin gibt es weitere beitragsbeeinflussende Faktoren bei der Ertragsausfallversicherung, zum Beispiel

  • die Selbstbeteiligung: Sollte eine Selbstbeteiligung vereinbart sein, bis zu deren H├Âhe der Versicherungsnehmer selbst die Kosten f├╝r den Ertragsausfall ├╝bernimmt, reduziert diese den Beitrag der Ertragsausfallversicherung.
  • die Art der Police: Betriebsunterbrechung, Praxisausfallversicherung, Veranstaltungsausfallversicherung etc.
  • die Art der Betriebsunterbrechungsversicherung: kleine, mittlere oder gro├če BU
  • die Laufzeit der Police: Eine lange Laufzeit verspricht g├╝nstigere Pr├Ąmien.
  • die Dauer der Haftungszeit: Wer eine Haftungszeit l├Ąnger als ein Jahr vereinbart, kann mit einer Erh├Âhung des Beitrags der Ertragsausfallversicherung rechnen.
  • die Dauer der Karenzzeit: Soll die Karenzzeit kurz sein oder g├Ąnzlich wegfallen, wirkt sich dies beitragserh├Âhend aus.
  • m├Âgliche Zusatzleistungen, zum Beispiel die Mitversicherung von Elementarsch├Ąden oder die ├ťbernahme von Mehrkosten. Es gilt: Je mehr Leistung, desto h├Âher der Beitrag der Ertragsausfallversicherung.

 

Welchen Nutzen hat ein Vergleich der Ertragsausfallversicherung f├╝r mich?

Vergleichen24 | ErtragsausfallversicherungDurch das breite Tarifangebot einer Ertragsausfallversicherung auf dem Markt ist ein Vergleich grunds├Ątzlich immer zu empfehlen. Die jeweiligen Tarife unterscheiden sich mitunter sehr stark im Hinblick auf Preis, Leistung sowie besondere Zusatzleistungen, zum Beispiel eine lange Haftungszeit.

Bevor Sie die Tarife einer Ertragsausfallversicherung vergleichen, sollten Sie jedoch festlegen, welche Form der Ertragsausfallversicherung f├╝r Ihren Betrieb in Frage kommt. Au├čerdem gilt es, das jeweilige Risikopotential und den pers├Ânlichen Bedarf vor allem im Hinblick auf die Deckungssumme genau auszuloten. Ein umfassender Versicherungsvergleich der Ertragsausfallversicherung kann dann durch einen Online-Tarifrechner erleichtert werden. Schnell, anonym, kostenlos und unverbindlich ermittelt dieser eine ├╝bersichtliche Aufstellung an m├Âglichen bedarfsgerechten Tarifen einer Ertragsausfallversicherung. Entscheiden Sie sich im Idealfall f├╝r den Tarif mit dem besten Preis-Leistungsverh├Ąltnis, ein direkter Onlineabschluss ist meist m├Âglich. Vor allem f├╝r gr├Â├čere Unternehmen kann dar├╝ber hinaus die Beratung eines unabh├Ąngigen Versicherungsexperten sinnvoll sein. Dieser erstellt nicht nur eine Bedarfsanalyse und holt diverse Angebote f├╝r eine Ertragsausfallversicherung ein, sondern kann zudem noch praktische Tipps geben, welche Ertragsausfallversicherung zu empfehlen ist und welche weniger.

 

Kann ich die Versicherungsbeitr├Ąge von der Steuer absetzen?

Wer Beitr├Ąge f├╝r die Ertragsausfallversicherung zahlt, kann diese bei der Steuer geltend machen. Als Betriebsausgaben, die betriebliche Risiken abdecken, k├Ânnen sie bei der j├Ąhrlichen Steuererkl├Ąrung angegeben werden und damit die Steuerlast minimieren.

Eine Ausnahme stellen jedoch die Beitr├Ąge f├╝r die Praxisausfallversicherung dar: Muss der Versicherte, meist ein Selbstst├Ąndiger, aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls seinen eigenen Betrieb unterbrechen, handelt es sich dabei aus rein steuerrechtlichen Aspekten nicht um ein betriebliches, sondern ein privates Risiko. Somit k├Ânnen die Beitr├Ąge nicht als Betriebsausgaben angegeben werden. M├Âglich ist es jedoch, diese als Sonderausgaben f├╝r Vorsorgeaufwendungen von der privaten Einkommenssteuer abzusetzen.

 

Worauf muss ich bei der K├╝ndigung meiner Ertragsausfallversicherung achten?

F├╝r die K├╝ndigung einer Ertragsausfallversicherung gibt es zwei M├Âglichkeiten:

  • die ordentliche K├╝ndigung
  • die au├čerordentliche K├╝ndigung

Eine ordentliche K├╝ndigung der Ertragsausfallversicherung ist immer zum Ende der Laufzeit m├Âglich. Wer eine lange Laufzeit von mehreren Jahren vereinbart hat, ist dementsprechend lang an seine Ertragsausfallversicherung gebunden. Die K├╝ndigung muss dem Versicherer dabei schriftlich ohne Angabe von Gr├╝nden, aber fristgerecht vorliegen. H├Ąufig betr├Ągt die K├╝ndigungsfrist entweder einen Monat oder auch drei Monate. Wird die K├╝ndigungsfrist vers├Ąumt, verl├Ąngert sich der Vertrag der Ertragsausfallversicherung meist automatisch um ein Jahr.

Eine Ausnahme stellt die Veranstaltungsausfallversicherung dar. Sollte sie so vereinbart sein, dass sie nur ein einzelnes Event absichert, bedarf es in der Regel keiner K├╝ndigung. Die Police endet dann automatisch nach Stattfinden der Veranstaltung.

Eine au├čerordentliche K├╝ndigung der Ertragsausfallversicherung kann nur erfolgen, wenn besondere Gr├╝nde vorliegen: So hat der Versicherungsnehmer nach einer Beitragserh├Âhung, nach Eintreten eines Schadensfall oder bei einem gegenseitigen gest├Ârten Vertrauensverh├Ąltnis das au├čerordentliche Recht mit einer Frist von einem Monat seine Ertragsausfallversicherung zu k├╝ndigen.

 

Worauf muss ich bei einem Wechsel meiner Ertragsausfallversicherung achten?

Der Wechsel einer Ertragsausfallversicherung sollte immer nur dann erfolgen, wenn der bestehende Tarif zum jeweiligen Zeitpunkt auch gek├╝ndigt werden kann. Im besten Fall erfolgt ein zeitlich l├╝ckenloser Wechsel, damit Sie weder doppelt- noch unterversichert sind.

Wer den Anbieter seiner Ertragsausfallversicherung wechseln m├Âchte, verspricht sich davon Vorteile, zum Beispiel:

  • Der neue Tarif der Ertragsausfallversicherung bietet einen g├╝nstigeren Beitrag, ohne dass sich der Leistungsumfang reduziert.
  • Die Leistungen des neuen Tarifs der Ertragsausfallversicherung sind bei gleichbleibenden Beitr├Ągen umfangreicher.
  • Der Bedarf hat sich aufgrund von betrieblichen Umstellungen ver├Ąndert, so dass der Versicherungsumfang angepasst werden muss. In dem Fall kann es aber auch m├Âglich sein, den bestehenden Tarif der Ertragsausfallversicherung zu modifizieren.
  • Es besteht eine allgemeine Unzufriedenheit mit dem Versicherer der Ertragsausfallversicherung, zum Beispiel im Hinblick auf die Serviceleistungen.

 

Welche Vorteile hat eine Ertragsausfallversicherung?

Mit dem Abschluss einer Ertragsausfallversicherung profitiert der Versicherungsnehmer von folgenden Vorteilen:

  • Die Ertragsausfallversicherung f├Ąngt das Risiko einer Betriebsunterbrechung effektiv auf: Sie ├╝bernimmt nicht nur die Fixkosten, die trotz Unterbrechung weiter laufen, sondern bezahlt sogar den entgangenen Gewinn. So entstehen Ihnen durch eine betriebliche Unterbrechung keinerlei wirtschaftliche Nachteile.
  • Die verschiedenen Formen der Ertragsausfallversicherung garantieren einen ma├čgeschneiderten Versicherungsschutz f├╝r unterschiedliche Bed├╝rfnisse und das jeweilige Risikopotential.
  • Die Ertragsausfallversicherung l├Ąsst sich je nach Bedarf um zus├Ątzliche Leistungen erg├Ąnzen, zum Beispiel die ├ťbernahme von Mehrkosten.
  • Die Haftungszeit der Ertragsausfallversicherung l├Ąsst sich individuell auf bis zu drei Jahre erh├Âhen.
  • Der Versicherungsschutz der Ertragsausfallversicherung besteht f├╝r eine Vielzahl an Sch├Ąden, die zu einem Ertragsausfall f├╝hren.

 

Welche Nachteile hat eine Ertragsausfallversicherung?

Vergleichen24 | ErtragsausfallversicherungGrunds├Ątzlich sollte sich jeder Betrieb vor dem Abschluss Gedanken dar├╝ber machen, ob sich eine Ertragsausfallversicherung lohnt. Die vergleichsweise hohen Pr├Ąmien sollten immer dem jeweiligen Risiko f├╝r eine Betriebsunterbrechung gegen├╝bergestellt werden. Um im Schadensfall keine b├Âse ├ťberraschung zu erleben, sollte sich zudem jeder Versicherungsnehmer dar├╝ber im Klaren sein, dass die entstandenen Sach- oder Personensch├Ąden, die zu einer Unterbrechung f├╝hren, nicht zum Versicherungsumfang einer Ertragsausfallversicherung geh├Âren. Wer sich jedoch letztlich f├╝r eine Ertragsausfallversicherung entschieden hat, der erh├Ąlt einen ma├čgeschneiderten Versicherungsschutz und muss daher in der Regel mit keinen Nachteilen rechnen.