Versicherungen f├╝r Architekten im Griff
mit vergleichen24.de

Versicherungen f├╝r Architekten

Warum lohnt sich der Abschluss einer Versicherung f├╝r Architekten?

Architekten sind in der Regel Freischaffende, die w├Ąhrend der gesamten Erstellung von Geb├Ąuden und Bauwerken der unterschiedlichsten Natur in die entsprechenden Prozesse von der Planung bis hin zur Endabnahme involviert sind. Die besonders verantwortungsvolle Natur dieses speziellen Berufsbildes, die sich nicht zuletzt darin ├Ąu├čerst, dass der Beruf stets ein Hochschulstudium erforderlich macht, stellt besondere Anforderungen. Dazu z├Ąhlt nicht zuletzt auch der Abschluss von Versicherungen f├╝r Existenzgr├╝nder ebenso wie ein Abschluss von Versicherungen f├╝r Freiberufler. Architekten arbeiten als Freiberufler meist im Zusammenhang mit eigenen Architekturb├╝ros und sind nach einer mindestens zweij├Ąhrigen Berufserfahrung in die sogenannte Architektenliste einer regionalen Architektenkammer eingetragen. Der Abschluss der g├Ąngigen Versicherungen f├╝r Architekten wird hierbei meist zwingend vorausgesetzt.

Zumindest der Abschluss der zwingend f├╝r diesen verantwortungsvollen Beruf erwarteten Berufshaftpflicht f├╝r Architekten lohnt sich bereits aus finanziellen Gr├╝nden immer. Im Rahmen von Versicherungen f├╝r Existenzgr├╝nder und von den g├Ąngigen Versicherungen f├╝r Existenzgr├╝nder sch├╝tzt der Abschluss der Berufshaftpflicht f├╝r Architekten den Versicherten bei:

  • falscher Beratung von Bauherren
  • auftretenden Berechnungsfehlern bei den unterschiedlichsten Arten von Bauvorhaben
  • bei allen m├Âglichen Fehlern im Kontext der Planung und vor allem auch der Errichtung der unterschiedlichsten Bauwerke.

Der Prozess der Planung eines zu errichtenden Geb├Ąudes erstreckt sich letztendlich bis hin zur Errichtung und zur Endabnahme des Geb├Ąudes oder Bauwerkes. Charakteristisch f├╝r die T├Ątigkeit des Architekten ist dabei nicht nur die Tatsache, dass sich dieser verantwortungsvolle und gef├Ąhrliche Prozess teilweise ├╝ber mehrere Jahre hinweg erstrecken kann, sondern dass er vor allem auch mit der Zust├Ąndigkeit f├╝r recht hohe finanzielle Budgets verbunden ist, f├╝r welche der zust├Ąndige Architekt durch den Bauherrn oder Auftraggeber in die finanzielle Haftung genommen werden kann, sofern Fehler auftreten sollten.

Der Abschluss geeigneter Versicherungen f├╝r Existenzgr├╝nder, beziehungsweise auch von Versicherungen f├╝r Freiberufler, ist vor diesem Hintergrund f├╝r jeden Architekten besonders sinnvoll. Egal ob ein Architekt nun selbst├Ąndig oder angestellt agiert, er tr├Ągt in jedem Falle ein exorbitant hohes Haftungsrisiko in Bezug auf die Einhaltung vertraglich vereinbarter Zeitvorgaben, Budgets und Bauleistungen, die es allemal wert sind, um sie durch entsprechende Versicherungen f├╝r Architekten finanziell abzusichern und eine Haftung des betreffenden Architekten mit seinem Privatverm├Âgen auszuschlie├čen.

Welche Leistungen sind im Rahmen einer Versicherung f├╝r Architekten mitversichert?

Der grundlegende Baustein und zugleich der Kern jeder modernen Versicherung f├╝r Architekten ist die Betriebshaftpflicht. Diese sch├╝tzt den betreffenden Architekten in Bezug auf seine Privathaftung wirksam bei:

  • Falschberatung von Bauherrn oder Auftraggebern
  • Berechnungsfehlern w├Ąhrend der Planungs- oder der Realisierungsphase von unterschiedlichsten Bauwerken
  • allgemeinen Fehlern w├Ąhrend der Planungs- oder de Bauausf├╝hrungs-Phase eines Bauwerks.

Dar├╝ber hinaus k├Ânnen jedoch weitere Module, beziehungsweise Risiken durch den interessierten Architekten im Rahmen von Versicherungen f├╝r Existenzgr├╝nder oder von Versicherungen f├╝r Freiberufler gedeckelt und abgesichert werden.

Dabei handelt es sich unter anderem um folgende Versicherungen:

  • den branchenrelevanten Versicherungsschutz f├╝r Architekten
  • die Absicherung des Architekten im Falle von Eigensch├Ąden
  • den Schutz vor externen Schadensersatzforderungen
  • die B├╝ro- und Betriebshaftpflicht f├╝r den Architekten
  • den Honorar-Rechtsschutz f├╝r den Architekten (HRS)
  • die Gesch├Ąftsf├╝hrer-Haftpflicht f├╝r den Architekten (D & O)
  • die Datenschutz- und Cyber-Eigenschadendeckung f├╝r den Architekten (DCD).

Im Einzelnen sind durch eine moderne Architektenversicherung die im Folgenden genannten T├Ątigkeitsbereiche abdeck- und damit auch versicherbar:

  • Architektent├Ątigkeit im klassischen Hochbau
  • T├Ątigkeiten in der Gartenarchitektur und Landschaftsarchitektur
  • T├Ątigkeiten bei der Stadtplanung
  • T├Ątigkeiten bei der Tragwerksplanung
  • Vermessung
  • thermische Bauphysik
  • Facility Management
  • die Koordination von verschiedenen Bauvorhaben
  • Erstellung von Brandschutznachweisen
  • Gutachter- und Sachverst├Ąndigen-Dienstleistungen
  • T├Ątigkeitsfelder als klassischer Innenarchitekt
  • Bautechnik
  • Generalplanung
  • CAD-Bauzeichnung

Was sollte ich beachten, bevor ich eine Versicherung f├╝r Architekten abschlie├če?

Vor jedem Abschluss von Versicherungen f├╝r Existenzgr├╝nder oder von Versicherungen f├╝r Freiberufler durch einen Architekten, solle sich der betreffende Interessent nicht nur fundiert beraten lassen, sondern im Idealfall auch einen gr├╝ndlichen Versicherungsvergleich hinsichtlich der geforderten H├Âhe der entsprechenden Police und der im Gegenzug gebotenen Leistungen des betreffenden Versicherers anstellen.

Grunds├Ątzlich sollte man als Interessent rechtzeitig vor dem Abschluss von Versicherungen f├╝r Architekten sich die Allgemeinen Versicherungsbedingungen der gew├Ąhlten Versicherung genau ansehen. Dies ist f├╝r den Architekten nicht nur sinnvoll, sondern regelrecht geboten.

Vergleiche der am Markt angebotenen und Verf├╝gbaren Versicherungen f├╝r Existenzgr├╝nder und Versicherungen f├╝r Freiberufler f├╝r Architekten lassen sich zum Beispiel anhand der zahlreichen im Internet verf├╝gbaren Portale ziehen. Auch kann man einen Versicherungsvertreter ins B├╝ro bitten und diesen mit der unverbindlichen Erstellung eines Versicherungsangebotes f├╝r Architekten beauftragen.

Vor dem Abschluss von Versicherungen f├╝r Architekten sollte der Interessent durch unterschiedlichste Gesellschaften:

  • ein konkretes Angebot f├╝r sein Architektenb├╝ro berechnen lassen
  • den notwendigen Versicherungsumfang ermitteln und gemeinsam mit einem Versicherungsvertreter festlegen
  • die Vertragsinformationen und Gesch├Ąftsbedingungen der versichernden Gesellschaft gr├╝ndlich lesen, sich gegebenenfalls erkl├Ąren lassen oder diese sogar einem Rechtsanwalt seines Vertrauens zur Pr├╝fung ├╝bergeben
  • sich eine Checkliste mit wichtigen Fragen oder einen FAQ.Katalog zum Versicherungsvertrag anlegen, welcher dann anschlie├čend gemeinsam mit dem Versicherungsvertreter der jeweiligen Gesellschaft in aller Ruhe abgearbeitet werden kann.

In welchen F├Ąllen erbringt eine Versicherung f├╝r Architekten ihre Versicherungsleistungen?

Auch die Architektenversicherung unterliegt als eine der m├Âglichen Arten von Versicherungen f├╝r Existenzgr├╝nder oder von Versicherungen f├╝r Freiberufler dem deutschen Handels- und Vertragsrecht und damit letztendlich dem B├╝rgerlichen Gesetzbuch (BGB) und im Speziellen dem sogenannten Versicherungsvertragsgesetz (VVG).

Damit ist die Leistungspflicht der Versicherung f├╝r Architekten zun├Ąchst erst einmal an verschiedene Voraussetzungen gebunden:

  • der Versicherungsvertrag zwischen Architekten und versichernder Gesellschaft muss rechtswirksam zustande gekommen sein
  • der Versicherungsvertrag zwischen Architekten und versichernder Gesellschaft muss zum Leistungszeitpunkt g├╝ltig sein und fortbestehen, er darf also nicht gek├╝ndigt worden sein
  • Leistungsst├Ârungen, die eine Zahlungspflicht der versichernden Gesellschaft ausschlie├čen oder vertraglich einschr├Ąnken, d├╝rfen nicht bestehen (hierzu z├Ąhlt insbesondere auch die Verpflichtung des betreffenden Architekten, seine Beitr├Ąge an die Versicherungsgesellschaft vollst├Ąndig und p├╝nktlich abzuf├╝hren und seinen Informations- und Meldepflichten im Schadensfall vollst├Ąndig und fristgem├Ą├č nachzukommen)
  • ein Schadensereignis (Versicherungsfall), welches in de Police rechtswirksam vereinbart worden ist, muss eingetreten sein, um eine Leistungspflicht der versichernden Gesellschaft zu begr├╝nden
  • der Versicherungsnehmer muss durch ein Schadensereignis negativ betroffen sein und eine entsprechende finanzielle Kompensation seitens der Versicherungsgesellschaft ben├Âtigen.

In welchen F├Ąllen erbringt eine Versicherung f├╝r Architekten ihre Versicherungsleistungen nicht?

Die Policen f├╝r Architekten im Rahmen von Versicherungen f├╝r Existenzgr├╝nder oder von Versicherungen f├╝r Freiberufler m├╝ssen durch die jeweilige versichernde Gesellschaft immer dann nicht erf├╝llt werden, sofern sogenannte Ausschlussgr├╝nde vorliegen.

Hierbei unterscheidet der Gesetzgeber jeweils zwischen:

  • den gesetzlichen Ausschlussgr├╝nden und
  • den vertraglichen Ausschlussgr├╝nden.

Bei Vorliegen einer oder sogar beider der genannten Voraussetzungen ist die versichernde Gesellschaft berechtigt, die Erbringung er zuvor vertraglich vereinbarten Versicherungsleistungen f├╝r den betreffenden Architekten zu verweigern.

Gesetzliche Ausschussgr├╝nde liegen zum Beispiel immer dann vor:

  • wenn der Versicherungsvertrag nicht rechtswirksam zwischen Architekt und versichernder Gesellschaft zustande gekommen ist
  • wenn der Versicherungsvertrag inzwischen einseitig oder auch beiderseitig aufgek├╝ndigt worden ist
  • wenn kein Versicherungsfall eingetreten ist (es liegt kein Schadensereignis f├╝r den Architekten vor)
  • wenn der Versicherungsfall zwar eingetreten ist, ein Nachteil mit notwendig werdender finanzieller Kompensation f├╝r den Architekten jedoch nicht vorliegt, indem zum Beispiel ein Bauherr durch den Architekten falsch beraten wurde, allerdings auf Schadensersatz verzichtet
  • wenn Fahrl├Ąssigkeit oder Schuldhaftigkeit vorliegen, die eine Leistungspflicht der Gesellschaft ausschlie├čen
  • wenn Vertragsst├Ârungen vorliegen, indem beispielsweise der Architekt seinen Versicherungsbeitrag nicht gezahlt hat und anderes mehr.

Vertragliche Ausschlussgr├╝nde kann die versichernde Gesellschaft jeweils in ihren Allgemeinen Versicherungsbedingungen kodifizieren und festhalten. Wurden diese bei Vertragsabschluss durch den Architekten als Vertragspartner gelesen und mit Leistung der Unterschrift unter den Vertrag ausdr├╝cklich gebilligt, so erlagen sie gem├Ą├č Vertragsrecht Rechtskraft und sind g├╝ltig.

Allerdings d├╝rfen solche vertraglichen Ausschlussgr├╝nde f├╝r entsprechende Versicherungsleistungen keinesfalls gegen g├╝ltiges Recht oder auch gegen die sogenannten guten Sitten zuwider laufen.

Ist es m├Âglich, zus├Ątzliche Bausteine mitzuversichern?

Je nach den Regelungen und Allgemeinen Versicherungsbedingungen der einzelnen Gesellschaften kann es durchaus m├Âglich sein, zus├Ątzliche Risiken, die den Architekten betreffen, mitzuversichern. Dies ist deshalb m├Âglich, weil die meisten der heute am Markt vertretenen Versicherungen f├╝r Architekten nach einem modularen System oder nach dem Baukastenprinzip aufgebaut sind.

Der jeweilige interessierte Architekt kann dabei seine individuellen gesch├Ąftlichen Risiken pr├╝fen, um sich dann anschlie├čend aus dem Baukasten der Versicherungsgesellschaft zu bedienen.

Generell gilt n├Ąmlich f├╝r alle Versicherungen f├╝r Existenzgr├╝nder und f├╝r Versicherungen f├╝r Freiberufler, dass lediglich die Berufshaftpflicht f├╝r Architekten zwingend erforderlich ist. Als zus├Ątzliche Module k├Ânnen bei Bedarf jederzeit hinzu gebucht werden:

  • der branchenspezifische Schutz f├╝r Architekten, der sich ganz explizit auf den jeweils individuell gew├Ąhlten T├Ątigkeitsbereich des Versicherungsnehmers als Architekt, als Innenarchitekt, als Baukoordinator oder gar als Stadtplaner bezieht, da diese T├Ątigkeitsbereiche mit unterschiedlichen Verantwortungsbereichen und differenzierten Budgets verkn├╝pft sind, k├Ânnen und sollten sie im Rahmen zus├Ątzlicher Module und Bausteine einer Versicherung f├╝r Architekten separat abgesichert werden
  • die Absicherung bei Eigensch├Ąden des Architekten, die beispielsweise de Straf.Rechtsschutz des Architekten ebenso umfasst, wie auch die m├Âglicherweise entstehenden Kosten des Mahnverfahrens, bis hin zur Vollstreckung s├Ąumiger Bauherrn und den Verg├╝tungsrechtsschutz zur gerichtlichen Durchsetzung des m├Âglicherweise strittigen Architektenhonorars
  • ferner der zus├Ątzliche Schutz vor Schadensersatzforderungen gegen├╝ber dem Architekten bei m├Âglichen Personen-, Sach- oder auch Verm├Âgenssch├Ąden von Bauherrn und von Auftraggebern, wobei auch Fehler von Angestellten des Architekten oder von ihm beauftragten Subunternehmen abgedeckt werden und das Privatverm├Âgen oder das Verm├Âgen einer Kapitalgesellschaft des betreffenden Architekten im Schadensfall generell vor Zugriff bewahrt werden kann
  • die B├╝ro- und Betriebshaftpflicht f├╝r den Architekten, die auch im Falle von allen Sch├Ąden greift, die bei Besprechungen in den Gesch├Ąfts- oder in den Privatr├Ąumen des Kunden bei Bauplanungen oder bei Baubesprechungen entstehen k├Ânnen
  • der Honorar-Rechtsschutz (HRS) f├╝r die optimale Absicherung des Architekten hinsichtlich eines Kostenrisikos bei Klagen gegen zahlungsunwillige oder gar insolvente Auftraggeber und Kunden
  • die Absicherung der pers├Ânlichen Haftung und Organhaftung des Architekten, sofern ihm Bauherrn oder Kunden eine Pflichtverletzung als Gesch├Ąftsf├╝hrer einer sogenannten Kapitalgesellschaft nachweisen k├Ânnen (D & O Gesch├Ąftsf├╝hrerhaftpflicht)
  • den Datenschutz und die Cyber-Eigenschadendeckung (DCD), welche den Architekten im Falle von allen Hacker-Angriffen, von sogenannten DoS-Attacken, von Computermissbrauch, im Falle des Diebstahls von Datentr├Ągern oder Computern sowie bei allen anderen relevanten Formen m├Âglicher Verletzung┬á des Datenschutzes wirksam vor m├Âglichen Schadensersatzforderungen sch├╝tzt.

Wann setzt der Versicherungsbeginn der Versicherung f├╝r Architekten ein?

Grunds├Ątzlich ist bei allen Versicherungen f├╝r Existenzgr├╝nder und bei den Versicherungen f├╝r Freiberufler der jeweilige Versicherungsbeginn nicht automatisch eindeutig ersichtlich. In Abh├Ąngigkeit vom jeweils g├╝ltigen Vertragswerk kann es also auch bei den Versicherungen f├╝r Architekten ganz unterschiedliche Zeitpunkte f├╝r den Vertragsbeginn geben.

Der Gesetzgeber unterscheidet dabei bei Abschluss eines Versicherungsvertrages f├╝r Architekten zwischen drei unterschiedlichen Gegebenheiten:

  • dem formellen Versicherungsbeginn
  • dem materiellen Versicherungsbeginn
  • dem technischen Versicherungsbeginn.

Der formelle Versicherungsbeginn ist im ┬ž 10 des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) geregelt. Er beinhaltet den konkreten Zeitpunkt des Vertragsabschlusses zwischen einem interessierten Architekten und einem entsprechend zum Abschluss bevollm├Ąchtigten Versicherungsvertreter der jeweiligen Gesellschaft. Physisches Zeichen der Annahme eines Versicherungsangebotes einer Gesellschaft durch den Architekten ist dabei der Versicherungsschein, beziehungsweise der unterzeichnete Versicherungsvertrag. Meist f├Ąllt jedoch der exakte Zeitpunkt des formellen Versicherungsbeginns auf den kalendarisch fixierten F├Ąlligkeitstag des ersten Versicherungsbeitrages. Dies ist im ┬ž 37 des VVG entsprechend kodifiziert.

Das F├Ąlligkeitsdatum dieses Betrages kann jedoch auch vor oder nach dem Zeitraum des formellen Vertragsbeginns liegen, sofern der Architekt und der Versicherungsvertreter dies so miteinander vereinbaren.

Der materielle Versicherungsbeginn ist hingegen derjenige kalendarische Zeitpunkt, ab dem die versichernde Gesellschaft gegen├╝ber dem Architekten bei Eintritt eines Versicherungsfalles in die Leistungspflicht eintritt. F├╝r den Fall, dass zwischen Architekten und Versicherungsvertreter vertraglich nichts anderes vereinbart worden ist, wird allgemein angenommen, dass der materielle Vertragsbeginn mit 00:00 Uhr des Tages des formellen Versicherungsbeginns gegeben ist.

Der technische Beginn einer Architektenversicherung muss grunds├Ątzlich ausdr├╝cklich im jeweiligen Versicherungsvertrag durch den Architekten als Versicherungsnehmer und durch den befugten und bevollm├Ąchtigten Vertreter der jeweiligen Versicherung f├╝r Architekten fixiert werden. Der technische Beginn einer Architektenversicherung markiert dabei stets denjenigen Tag, ab welchem der Architekt als Versicherungsnehmer eine entsprechende Pr├Ąmie an die ihn versichernde Gesellschaft zu zahlen hat. Es ist grunds├Ątzlich m├Âglich, dass der materielle Versicherungsbeginn vom formellen Versicherungsbeginn abweichen kann. Meist markiert der technische Beginn eines Versicherungsvertrages gem├Ą├č ┬ž 12 VVG auch den Beginn der sogenannten Versicherungsperiode. Diese erlangt wiederum Bedeutung f├╝r die F├Ąlligkeit der jeweiligen Versicherungsbeitr├Ąge, f├╝r die K├╝ndigungsm├Âglichkeiten und sonstigen vertraglichen Gestaltungsoptionen der jeweiligen Versicherungen f├╝r Existenzgr├╝nder oder der Versicherungen f├╝r Freiberufler.

Wie hoch sollte die Deckungssumme der Versicherungen f├╝r Architekten sein?

Die Deckungssumme wird bei der Architektenversicherung oft und gern auch als Versicherungssumme bezeichnet. Bereits beim Abschluss eines entsprechenden Versicherungsvertrages sollte der Architekt unbedingt darauf achten und Wert legen, dass die Deckungs- oder Versicherungssumme in seiner jeweils g├╝ltigen Police fixiert worden ist.

Die Deckungssumme bezeichnet dabei grunds├Ątzlich denjenigen Betrag bis zu welchem der betreffende Architekt im Schadensfall maximal abgesichert ist. Sch├Ąden und Schadensersatzforderungen gegen├╝ber dem Architekten werden durch die ihn jeweils versichernde Gesellschaft maximal bis zur H├Âhe einer vertraglich vereinbarten Deckungssumme reguliert.

Reicht die Deckungssumme jedoch nicht aus, um entstandene Schadensersatzforderungen regulieren zu k├Ânnen, so liegt beim betreffenden Architekten eine sogenannte Unterversicherung vor. Es stellt sich daher bereits bei jedem Abschluss von entsprechenden Versicherungen f├╝r Existenzgr├╝nder oder von Versicherungen f├╝r Freiberufler die Frage, wie hoch eine solche Deckungssumme bei Architekten ausfallen sollte?

Das ÔÇ×Deutsche ArchitektenblattÔÇť empfiehlt allen Berufseinsteigern unter den Architekten grunds├Ątzlich, Sach- oder Verm├Âgenssch├Ąden mit einer Deckungssumme von mindestens 250.000 Euro abzusichern. F├╝r Personensch├Ąden sollte hingegen mindestens eine Deckungssumme von 1,5 Mio. Euro veranschlagt und verplant werden. Da ein gr├Â├čeres Planungs- und Architektenb├╝ro mit einem Umsatz in Millionenh├Âhe jedoch eher zu knapp beraten w├Ąre, empfiehlt das ÔÇ×Deutsche ArchitektenblattÔÇť allen freiberuflichen oder gewerblich t├Ątigen Architekten sowie allen Architekten- und Planungsb├╝ros, ihre jeweiligen Deckungssummen im Rahmen ihrer Architektenversicherung mindestens drei Mal pro laufendem Gesch├Ąftsjahr durch einen ausgewiesenen Experten vor Ort ├╝berpr├╝fen und dann gegebenenfalls auch gleich anpassen zu lassen.

Nach welchen Faktoren wird der Beitrag zur Versicherung f├╝r Architekten berechnet?

Die Kosten f├╝r die Versicherungen f├╝r Architekten orientieren sich in der Praxis am jeweiligen Jahreshonorar eines Versicherungsnehmers. Ein weiterer wesentlicher Einflussfaktor auf die individuelle H├Âhe der Versicherungen f├╝r Architekten ist dann au├čerdem auch der Umfang der jeweiligen Police. Es kommt hierbei ganz entscheidend darauf an, f├╝r welche Risiken und Teilbereiche der gesch├Ąftlichen T├Ątigkeit des jeweiligen Architekten die abgeschlossene Versicherung greifen soll.

Ein dritter Faktor, welcher ganz wesentlich die H├Âhe einer Architektenversicherung mit bestimmt, ist schlie├člich auch die bei Vertragsabschluss durch den Architekten ausgew├Ąhlte Deckungssumme, als die maximale H├Âhe, f├╝r die jeweilige Schadensregulierung durch die versichernde Gesellschaft.

Je h├Âher die gew├Ąhlte Deckungssumme, maximal sind hier Betr├Ąge von bis zu 10 Millionen Euro m├Âglich, desto teurer kommt die Architektenversicherung auch den jeweiligen Versicherungsnehmer.

Nicht verschwiegen sollte jedoch an dieser Stelle auch die Tatsache, dass die H├Âhe der jeweiligen Selbstbeteiligung auch ma├čgeblichen Einfluss auf die H├Âhe der Versicherungspr├Ąmie erlangt. Entscheidet sich der Architekt f├╝r eine entsprechende hohe Selbstbeteiligung, indem er beispielsweise vertraglich zusagt, Schadensersatzforderungen von Bauherrn oder Kunden bis zu einer verbindlich fixierten H├Âhe von jeweils 5.000 Euro selbst zu ├╝bernehmen, so l├Ąsst sich dadurch die H├Âhe der Versicherungspr├Ąmie noch einmal deutlich reduzieren und die Architektenversicherung wird auf diese Art und Weise g├╝nstiger.

Schlie├člich gibt es auch einzelne Gesellschaften f├╝r Architekten f├╝r den Abschluss von Versicherungen f├╝r Existenzgr├╝nder oder von Versicherungen f├╝r Freiberufler, die die Interessenten mit besonders satten Rabatten locken. Ein gr├╝ndlicher und fundierter Vergleich der Preis-Leistungs-Konditionen ist also auch bei allen Architektenversicherungen grunds├Ątzlich empfehlenswert und daher sinnvoll.

Welchen Nutzen hat ein Vergleich der Versicherungen f├╝r Architekten f├╝r mich?

Mit den Versicherungen f├╝r Existenzgr├╝nder und den vielf├Ąltigen Versicherungen f├╝r Freiberufler, die auch Architekten heute abschlie├čen k├Ânnen, verh├Ąlt es sich im Grunde genommen nicht anders, als mit s├Ąmtlichen anderen Angeboten, die am Markt bezogen und eingekauft werden k├Ânnen.

Ein gr├╝ndlicher Vergleich der Preise, der Leistungen und der Konditionen sowie der Allgemeinen Versicherungsbedingungen der im Angebot befindlichen Versicherungen f├╝r Architekten garantiert es dem Versicherungsnehmer, die f├╝r ihn optimale Gesellschaft aus der Vielfalt der Offerten heraus filtern zu k├Ânnen, um sich dann anschlie├čend f├╝r diese zu entscheiden.

Ohne einen gr├╝ndlichen Vergleich der einzelnen Gesellschaften sollte kein Architekt eine entsprechende Versicherung abschlie├čen. Dabei sollten jedoch auch stets Faktoren Ber├╝cksichtigung finden, wie zum Beispiel:

  • Name und Reputation der jeweiligen Gesellschaften
  • Leumund des betreffenden Versicherungsunternehmens
  • Dauer der Marktphase des Anbieters
  • regionale Verf├╝gbarkeit und Erreichbarkeit von Niederlassungen oder Gesch├Ąftsstellen
  • Empfehlungen anderer Architekten oder Architektenb├╝ros
  • Umfang und Qualit├Ąt des jeweils gebotenen Service
  • Information und Transparenz
  • Dauer der Regulierung im Versicherungsfall
  • Kulanz und Kundenorientierung des betreffenden Unternehmens.

Kann ich die Versicherungsbeitr├Ąge von der Steuer absetzen?

Grunds├Ątzlich stellen die Beitr├Ąge zur Berufshaftpflicht f├╝r Architekten gem├Ą├č der Definition des Gesetzgebers sogenannte Werbungskosten dar und sind demzufolge von der zu zahlenden Steuerlast absetzbar. Allerdings muss dieser Beitrag dazu auf der Versicherungsrechnung an den jeweiligen Architekten extra ausgewiesen werden.

Worauf muss ich bei der K├╝ndigung meiner Versicherung f├╝r Architekten achten?

Der betreffende Architekt, welcher seine jeweilige Versicherung k├╝ndigen m├Âchte, sollte auf die entsprechenden K├╝ndigungsfristen und die zugeh├Ârigen Modalit├Ąten achten. Diese sind zumeist in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen der jeweiligen Gesellschaft fixiert.

Zur K├╝ndigung empfiehlt es sich grunds├Ątzlich, ein entsprechendes Schreiben aufzusetzen. Dieses sollte idealer Weise per Einschreiben vorzugsweise mit R├╝ckschein versendet werden. Damit ist der Nachweis seitens des k├╝ndigenden Architekten erbracht, dass seine K├╝ndigung fristgem├Ą├č und rechtzeitig eingegangen ist.

Zur Sicherheit ist es au├čerdem ratsam, von der Versicherungsgesellschaft die ├ťbermittlung einer sogenannten K├╝ndigungsbest├Ątigung zu erbitten.

Worauf muss ich bei einem Wechsel meiner Versicherung f├╝r Architekten achten?

Der Wechsel einer Versicherung f├╝r Architekten sollte niemals ├╝berst├╝rzt erfolgen, nur um einiges an Pr├Ąmie einsparen zu k├Ânnen. Meist gew├Ąhren n├Ąmlich Gesellschaften mit deutlich niedrigeren Versicherungspr├Ąmien auch ein signifikant niedrigeres Niveau an Leistungen im Versicherungsfall.

Die gr├╝ndliche ├ťberpr├╝fung und Evaluierung, vor allem der gew├Ąhrten Leistungen im Schadensfall und des gebotenen Services und Supports, sollten also rechtzeitig vor einer K├╝ndigung der Versicherung f├╝r Architekten erfolgen.

Vorteile einer Versicherung f├╝r Architekten sind?

Der umfassende Schutz bei Falschberatung oder bei Berechnungsfehlern w├Ąhrend der gesamten Phase der Bauausf├╝hrung, vom Planungsstadium bis hin zur Endabnahme eines Geb├Ąudes oder Bauwerkes. Je nach vereinbarter individueller Deckungssumme werden die beim Architekten signifikant hohen finanziellen Risiken durch eine entsprechend geeignete Versicherungspolice optimal abgedeckt. Mehrmals j├Ąhrlich l├Ąsst sich eine moderne Architektenversicherung durch sachkundige Experten ├╝berpr├╝fen und bei Bedarf oder entsprechenden Risiken auch unterj├Ąhrig mehrfach anpassen und variieren.

Welche Nachteile hat eine Versicherung f├╝r Architekten?

Das Angebot an speziellen Versicherungen f├╝r freiberufliche oder gewerblich t├Ątige Architekten und Architektenb├╝ros ist gro├č und un├╝bersichtlich. Viele der angebotenen Versicherungen erweisen sich zudem als teuer und sind aufgrund ihrer Komplexit├Ąt und ihres schieren Umfangs eher auf die Bed├╝rfnissituation gro├čer Planungsb├╝ros mit j├Ąhrlichen Millionenums├Ątzen zugeschnitten, so dass bei freiberuflichen Architekten, die als Einzelk├Ąmpfer am Markt agieren, ├ťberversicherung entstehen kann.