Familienrechtsschutz im Griff
mit vergleichen24.de

Familienrechtsschutz

Warum lohnt sich der Abschluss einer Familienrechtsschutz Versicherung?

Der geplante Familienurlaub f√§llt sprichw√∂rtlich ins Wasser: Das gebuchte und bereits bezahlte Hotel ist √ľberf√ľllt und der Reiseveranstalter bietet als Alternative nur ein minderwertiges Hotel. Einen Kostenausgleich sieht er nicht vor. Die Familie nimmt sich einen Anwalt und klagt vor Gericht gegen den Reiseveranstalter. Ein anderes Beispiel: Der vollj√§hrigen Tochter wird unerwartet und ohne Angabe von Gr√ľnden der Ausbildungsvertrag gek√ľndigt. Diese Entscheidung will die Familie nicht hinnehmen und sucht sich rechtlichen Beistand, um eine Fortf√ľhrung des Ausbildungsverh√§ltnisses einzuklagen.

Im allt√§glichen Leben gibt es eine Vielzahl von Situationen und Auseinandersetzungen, f√ľr die es keine einfache L√∂sung beziehungsweise keine g√ľtliche Einigung gibt. Teilweise sind die Fronten von zwei Parteien so verh√§rtet, dass eine Kl√§rung nur mit einem Rechtsbeistand und vor Gericht m√∂glich ist. Vor allem f√ľr den ‚ÄěVerlierer‚Äú kann ein Rechtsstreit extrem teuer werden, wenn s√§mtliche Kosten (auch die des Rechtsgegners) gezahlt werden m√ľssen. Aber selbst der ‚ÄěGewinner‚Äú des Rechtsstreits muss zun√§chst einmal in Vorleistung treten, um beispielsweise seinen Rechtsanwalt zu verg√ľten.

Eine Familienrechtsschutz Versicherung bietet zugeschnitten auf die Bed√ľrfnisse einer Familie Versicherungsschutz in den wichtigsten rechtlichen Bereichen und √ľbernimmt im Falle eines Rechtsstreits die Kosten und Auslagen f√ľr den Rechtsanwalt, das Gericht und das Verfahren. Die Familienrechtsschutz Versicherung besteht in der Regel aus diversen Bausteinen, die zum Beispiel die Bereiche Privat, Beruf, Verkehr und/oder Miete abdecken k√∂nnen. Je nach Anbieter und nach eigenem Bedarf umfasst eine Familienrechtsschutz Versicherung daher unterschiedliche Rechtsbereiche und kann mehr oder weniger umfangreich sein. Gemein ist jedoch allen Tarifen einer Familienrechtsschutz Versicherung, dass sie denselben Personenkreis absichern. Im Gegensatz zu einer Single Rechtsschutzversicherung genie√üen neben dem Versicherungsnehmer folgende Personen einer Familie √ľber eine Familienrechtsschutz Versicherung Versicherungsschutz:

  • der Ehepartner, der Lebensgef√§hrte oder der (eingetragene) Lebenspartner
  • die minderj√§hrigen Kinder vom Versicherungsnehmer und/oder des Ehepartners, des Lebensgef√§hrten oder des Lebenspartners
  • die vollj√§hrigen Kinder, die sich in der Ausbildung befinden und noch im gemeinsamen Haushalt leben, sofern sie unter 30 Jahre alt sind
  • unverheiratete Kinder in der Ausbildung, die nicht mehr im gemeinsamen Haushalt leben
  • die Eltern und Gro√üeltern, sofern sie im gemeinsamen Haushalt leben

Eine Familienrechtsschutz Versicherung kann demnach einer Vielzahl von Personen im Falle einer rechtlichen Auseinandersetzung Versicherungsleistungen bieten. In der Regel ist der Abschluss einer Familienrechtsschutz deutlich g√ľnstiger als der Abschluss mehrerer Einzelpolicen.

 

Welche Schäden sind im Rahmen einer Familienrechtsschutz Versicherung mitversichert?

Eine Familienrechtsschutz Versicherung bietet keinen einheitlichen Leistungsumfang und deckt je nach Anbieter und individuellem Wunsch des Versicherten unterschiedliche Rechtsgebiete ab. Grunds√§tzlich k√∂nnen √ľber die Familienrechtsschutz Versicherung folgende Bereiche abgesichert werden:

  • Privatrechtsschutz: Versicherungsschutz besteht im privaten Bereich unter anderem bei den Rechtsgebieten Sozial-, Steuer-, Straf- und Schadensersatzrecht. Auch Vertrags- und Sachrecht geh√∂ren zum Bereich privater Rechtsschutz.
  • Verkehrsrechtsschutz: Eine rechtliche Absicherung besteht beim Verkehrsrechtsschutz bei s√§mtlichen Streitigkeiten, die im √∂ffentlichen Stra√üenverkehr entstehen. Abgesichert sind die Versicherten nicht nur als Halter und Fahrer eines Fahrzeugs, sondern auch als Fu√üg√§nger, als Radfahrer oder als Fahrgast in einem √∂ffentlichen Verkehrsmittel.
  • Berufsrechtsschutz beziehungsweise Arbeitsrechtsschutz: Der rechtliche Schutz besteht √ľber die Familienrechtsschutz Versicherung f√ľr alle Streitigkeiten mit dem Arbeitgeber sowie mit Beh√∂rden und √Ąmtern.
  • Wohn- oder Mieterrechtsschutz: Versicherungsschutz wird f√ľr alle rechtlichen Belange rund um das private Wohnen gew√§hrt, sei es in der eigenen Immobilie oder in einem Mietshaus.
  • Vermieterrechtsschutz: Sollte der Versicherungsnehmer eine Immobile vermieten, kann der Vermieterrechtsschutz eine sinnvolle Erg√§nzung der Familienrechtsschutz Versicherung sein.

Die Familienrechtsschutz Versicherung bietet in den versicherten Bereichen √ľbrigens Versicherungsschutz, sowohl wenn der Versicherungsnehmer selbst einen Rechtsstreit beginnt (aktive Rechte) als auch dann, wenn er sich rechtlich verteidigen muss (passive Rechte).

 

Was sollte ich beachten, bevor ich eine Familienrechtsschutz Versicherung abschließe?

Grunds√§tzlich sollten Sie sich vor dem Abschluss einer Familienrechtsschutz Versicherung dar√ľber bewusst sein, dass es sich dabei nicht um eine Rechtsschutzversicherung handelt, die den Bereich Familienrecht abdeckt. H√§ufig werden die beiden Begriffe verwechselt. Das Familienrecht umfasst rechtliche Streitigkeiten innerhalb der Familie, wenn es beispielsweise um eheliche Angelegenheiten, um Scheidung oder um Unterhalt geht. Der Rechtsbereich Familienrecht ist in einer Familienrechtsschutz Versicherung in aller Regel nicht inkludiert.

Wer nicht im Angestelltenverhältnis tätig ist, sondern als Selbstständiger oder Beamter, der bedarf eines anderen Rechtsschutzes, der speziell auf die Belange dieser Berufsgruppen ausgerichtet ist. Auch eine Familienrechtsschutz Versicherung kann als Selbstständigen- oder Beamtentarif abgeschlossen werden.

Durch die diversen Rechtsbereiche, die √ľber eine Familienrechtsschutz Versicherung abgedeckt werden k√∂nnen, empfiehlt es sich, den eigenen Bedarf noch vor dem Abschluss genau auszuloten. In welchem Bereich ist das Risiko f√ľr einen Rechtsstreit besonders hoch und in welchem kann m√∂glicherweise auf eine Familienrechtsschutz Versicherung verzichtet werden? Wer viele Leistungen w√ľnscht, aber dennoch Beitr√§ge sparen will, der vereinbart eine Selbstbeteiligung. Diese Selbstbeteiligung ist in den meisten Policen einer Familienrechtsschutz Versicherung vorgesehen. Die vereinbarte H√∂he der Selbstbeteiligung gibt vor, bis zu welcher H√∂he der Versicherungsnehmer bei jedem Rechtsstreit die entstehenden Kosten aus eigener Tasche zahlen muss. Mit der Selbstbeteiligung sch√ľtzen sich die Versicherer davor, dass nicht jede kleine Auseinandersetzung direkt zu einer rechtlichen Streitigkeit f√ľhrt, da die Versicherten auch immer einen Teil der Kosten selbst tragen m√ľssen. Generell gilt: Je h√∂her die Selbstbeteiligung, desto geringer der Beitrag.

 

Welche Leistungen sind bei einer Familienrechtsschutz Versicherung im Schadensfall mit inbegriffen?

Ein Anspruch auf Leistungen besteht bei der Familienrechtsschutz Versicherung nur dann, wenn grunds√§tzlich eine Aussicht auf Erfolg besteht. Dementsprechend wird die Familienrechtsschutz Versicherung die jeweilige Streitigkeit genau pr√ľfen, bevor sie Leistungen bietet. Ist eine Deckungszusage erfolgt, k√∂nnen der Versicherungsnehmer und seine Familie folgende Leistungen aus den jeweils versicherten Rechtsgebieten in Anspruch nehmen:

  • die Kosten f√ľr einen Rechtsanwalt inklusive Beauftragung, Beratung und Vertretung vor Gericht (gem√§√ü der gesetzlichen Geb√ľhrenordnung)
  • die Kosten f√ľr das Gericht
  • die Kosten f√ľr Gutachter und Sachverst√§ndige
  • die Kosten f√ľr Gerichtsvollzieher

In der Regel bietet eine Familienrechtsschutz Versicherung meist auch einen optionalen erweiterten Versicherungsschutz, der meist mit höheren Beiträgen einhergeht:

  • die Kosten f√ľr einen Rechtsanwalt nach freier Wahl mit erh√∂htem Honorarsatz
  • die Kosten f√ľr Zeugen
  • die Kosten f√ľr einen Mediator f√ľr eine au√üergerichtliche Kl√§rung
  • die Kosten f√ľr eine Kaution in strafrechtlichen Verfahren
  • die Kosten f√ľr ausl√§ndische Gerichte und Verwaltungsbeh√∂rden (bei Streitigkeiten im Ausland)
  • je nach Police auch weitere Leistungen

 

Welche Leistungen sind bei einer Familienrechtsschutz Versicherung im Schadensfall nicht mit inbegriffen?

Grunds√§tzlich lassen sich nicht alle Rechtsbereiche √ľber die Familienrechtsschutz Versicherung absichern. In der Regel geh√∂ren nicht zum Leistungsumfang einer Familienrechtsschutz Versicherung rechtliche Streitigkeiten, die innerhalb der Familie entstehen. So ist der Bereich Familienrecht (zum Beispiel Scheidungsrecht, Erbrecht, Unterhaltsrecht) nur in Ausnahmef√§llen in eine Familienrechtsschutz Versicherung integriert, teilweise ist aber Beratungsrechtsschutz beim Familienrecht enthalten. Auch rechtliche Streitigkeiten, die im Zusammenhang mit dem eigenen Haustier stehen, k√∂nnen nicht √ľber die Familienrechtsschutz Versicherung abgedeckt werden. F√ľr diesen Fall wird eine Hundehalter Haftpflichtversicherung ben√∂tigt.

Weiterhin ist der Umfang der versicherten Personen √ľber die Familienrechtsschutz Versicherung eindeutig festgelegt. Auch wenn sie rein rechtlich zur Familie geh√∂ren, sind Kinder, die ein eigenes Einkommen beziehen und nicht mehr im gemeinsamen Haushalt leben, nicht √ľber die Familienrechtsschutz Versicherung mitversichert. Auch Kinder, die zwar im elterlichen Haushalt leben, aber bereits √ľber 30 Jahre alt sind, m√ľssen sich selbst versichern.

Weitere allgemeine Leistungsausschl√ľsse bestehen bei der Familienrechtsschutz Versicherung unter anderen bei

  • vors√§tzlichem Verhalten der Versicherten
  • der Abwehr von Schadensersatzanspr√ľchen (versichert √ľber die jeweilige Haftpflichtversicherung)
  • rechtlichen Streitigkeiten, die ihren Beginn bereits vor dem Abschluss der Familienrechtsschutz Versicherung oder w√§hrend der Wartezeit hatten.
  • vors√§tzlichen Straftaten
  • Geldstrafen und -bu√üen

 

Was sollte ich tun, wenn ein Schadensfall eintritt?

Sollte sich eine rechtliche Streitigkeit anbahnen oder absehbar sein, dann informieren Sie Ihren Versicherer der Familienrechtsschutz Versicherung im besten Fall umgehend. Hierf√ľr bietet sich eine telefonische Kontaktaufnahme an: In einem pers√∂nlichen Gespr√§ch erfahren Sie direkt, ob f√ľr den betreffenden Fall grunds√§tzlich ein Rechtsschutz besteht.

Ist Versicherungsschutz gew√§hrleistet, dann k√∂nnen Sie sich einen Rechtsanwalt suchen. In der Regel sprechen die Versicherer auf Wunsch auch gerne Empfehlungen f√ľr den rechtlichen Beistand aus. Ein von der Familienrechtsschutz Versicherung empfohlener Anwalt birgt den Vorteil, dass es im Zweifel nicht zu Unstimmigkeiten bei der Kosten√ľbernahme kommt. Erstattet werden immer nur die Kosten gem√§√ü der gesetzlichen Geb√ľhrenordnung, sofern in der Police der Familienrechtsschutz Versicherung nichts anderes vereinbart wurde.

Im weiteren Verlauf verfasst der Rechtsanwalt (alternativ auch der Versicherungsnehmer selbst) eine Schadensmeldung an die Familienrechtsschutz Versicherung. Darin enthalten sein sollten wichtige Angaben √ľber die Art des Rechtsstreits, die Ursache sowie den Beginn der Streitigkeit. Namentlich genannt werden m√ľssen zudem die ‚Äěgegnerische Partei‚Äú sowie m√∂gliche Zeugen. Gibt es beweisrelevante Dokumente, wie Schriftverkehr oder Fotos, sind diese bei der Familienrechtsschutz Versicherung einzureichen.

Liegen der Familienrechtsschutz Versicherung alle Unterlagen vor, pr√ľft sie den Fall eingehend vor allem im Hinblick auf die Erfolgsaussichten. Im besten Fall wird eine Deckungszusage erteilt. In der Folge wird die Familienrechtsschutz Versicherung s√§mtliche Kosten f√ľr den Rechtsstreit bis zur H√∂he der Deckungssumme √ľbernehmen. Bei einer Deckungszusage muss der Versicherungsnehmer nicht in Vorleistung treten ‚Äď die Abrechnung erfolgt zwischen der Versicherung und dem Rechtsanwalt, dem Gericht beziehungsweise dem Gutachter. Der Versicherungsnehmer verpflichtet sich im Gegenzug, die Familienrechtsschutz Versicherung stets auf dem Laufenden zu halten und etwaige √Ąnderungen unverz√ľglich zu melden beziehungsweise auch abzusprechen.

Es ist aber auch möglich, dass die Familienrechtsschutz Versicherung eine Absage erteilt. In diesem Fall haben Sie drei Möglichkeiten zu reagieren:

  • Sie akzeptieren die Absage
  • In einem sogenannten Stichentscheid kann der beauftragte Rechtsanwalt die jeweilige Aussicht auf Erfolg gegen√ľber der Familienrechtsschutz Versicherung nochmal eingehend begr√ľnden. Die Kosten f√ľr den Rechtsanwalt tr√§gt die Familienrechtsschutz Versicherung.
  • In einem Schiedsgutachterverfahren entscheidet ein unabh√§ngiger Schiedsgutachter verbindlich √ľber eine Deckungszusage oder -absage. Der ‚ÄěVerlierer‚Äú tr√§gt die Kosten f√ľr das Schiedsgutachterverfahren.

 

Wann setzt der Versicherungsschutz der Familienrechtsschutz Versicherung ein?

Nach dem schriftlichen Abschluss der Versicherungspolice der Familienrechtsschutz Versicherung beginnt in aller Regel erst einmal eine Wartezeit. Erst nach Ablauf der Wartezeit, die je nach Rechtsgebiet zwischen drei und sechs Monaten betr√§gt, beginnt f√ľr den Versicherungsnehmer der Versicherungsschutz der Familienrechtsschutz Versicherung. In einigen Rechtsbereichen ist jedoch nicht mit einer Wartezeit zu rechnen: Dies ist zum Beispiel grunds√§tzlich beim Verkehrsrechtsschutz der Fall sowie bei einigen Bereichen im Privatrechtsschutz, zum Beispiel beim Steuer-, Vertrags- und Sachenrechtsschutz. Auch bei einem √ľbergangslosen Anbieterwechsel wird im Allgemeinen auf eine Wartezeit verzichtet, sofern die gleichen Rechtsbereiche abgedeckt sind.

Versicherungsschutz der Familienrechtsschutz Versicherung ist dann f√ľr die Dauer der vertraglich festgelegten Laufzeit gew√§hrleistet. Diese betr√§gt mindestens ein Jahr, kann zugunsten der Beitragsh√∂he aber auch l√§nger vereinbart werden.

Eine Familienrechtsschutz Versicherung bietet Versicherungsschutz ausschlie√ülich f√ľr rechtliche Streitigkeiten, die ihren Ursprung w√§hrend der Laufzeit haben und nicht bereits vor Versicherungsbeginn oder w√§hrend der Wartezeit begonnen haben. Demnach versichert die Familienrechtsschutz Versicherung nur das allgemeine Risiko f√ľr eine rechtliche Streitigkeit und nicht einen konkreten Fall.

 

Wie hoch sollte die Deckungssumme der Familienrechtsschutz Versicherung sein?

Die Deckungssumme der Familienrechtsschutz Versicherung ist gleichzusetzen mit dem maximalen Kostenausgleich, der im Schadensfall dem Versicherten zur Verf√ľgung steht. In der Regel findet bei der Familienrechtsschutz Versicherung keine individuelle Berechnung statt, vielmehr werden pauschale Deckungssummen festgelegt. Allgemein empfohlen wird eine Versicherungssumme von mindestens 300.000 Euro, der Bund der Versicherten r√§t sogar zu 500.000 Euro.

Einige Versicherer bieten neben der pauschalen Versicherungssumme auch Deckungssummen in unbegrenzter Höhe an. Unabhängig von der Höhe der Kosten, die bei einem Rechtsstreit entstehen, trägt die Familienrechtsschutz Versicherung dann sämtliche Kosten. Meist geht eine unbegrenzte Deckungssumme aber auch mit höheren Beiträgen einher. Sie sollten daher genau abwägen, wie hoch das Risiko ist, in einen Rechtsstreit zu geraten, der immense Kosten mit sich bringt. Im Normalfall sind Sie mit der empfohlenen Versicherungssumme auf der sicheren Seite.

 

Nach welchen Faktoren wird der Beitrag zur Familienrechtsschutz Versicherung berechnet?

Der Beitrag der Familienrechtsschutz Versicherung ist keine pauschale Größe, sondern wird von mehreren Faktoren beeinflusst, zum Beispiel

  • von dem Umfang der versicherten Rechtsbereiche: Je mehr Rechtsbereiche abgesichert werden, desto h√∂her f√§llt der Beitrag der Familienrechtsschutz Versicherung aus.
  • von dem Umfang der versicherten Leistungen: Wird beispielweise ein erweiterter Leistungsumfang vereinbart, geht dies mit h√∂heren Kosten einher.
  • von der Deckungssumme: Eine unbegrenzte Deckungssumme wird zu einem h√∂heren Beitrag f√ľhren als die Festlegung einer pauschalen Deckungssumme.
  • von der Selbstbeteiligung: Die meisten Policen der Familienrechtsschutz Versicherung sehen eine Selbstbeteiligung vor. Eine hohe Selbstbeteiligung garantiert g√ľnstigere Beitr√§ge.
  • von der Laufzeit: Eine lange Bindung an den Anbieter wird sich zugunsten des Beitrags auswirken.
  • von den Zahlungsmodalit√§ten: Die √úberweisung in j√§hrlicher Zahlungsweise f√ľhrt in der Regel zu einem geringeren Beitrag, als wenn eine monatliche Zahlung vereinbart wurde.
  • von dem Preisniveau des Anbieters: Der gleiche Leistungsumfang bedeutet nicht automatisch den gleichen Beitrag. Je nach Anbieter k√∂nnen die Beitr√§ge unterschiedlich hoch ausfallen.

Grunds√§tzlich ist ein Familientarif teurer als ein Singletarif, da die Wahrscheinlichkeit f√ľr einen Rechtsstreit bei mehreren versicherten Personen gr√∂√üer ist, als bei einer Einzelperson. Dabei ist es f√ľr den Beitrag der Familienrechtsschutz Versicherung jedoch unerheblich, wie viele Familienmitglieder zum Versicherungsumfang geh√∂ren. Ganz gleich, ob drei, f√ľnf oder zehn Personen, die Beitragsh√∂he wird davon nicht beeinflusst.

 

Welchen Nutzen hat ein Vergleich der Familienrechtsschutz Versicherung f√ľr mich?

Der Leistungsumfang einer Familienrechtsschutz Versicherung ist nicht eindeutig definiert und festgelegt, vielmehr bieten die diversen Anbieter recht unterschiedliche Leistungspakete an. Aus diesem Grund sollte ein Versicherungsvergleich vor dem Abschluss oder vor dem Wechsel einer Familienrechtsschutz Versicherung auf keinen Fall versäumt werden. Ein Vergleich bietet den Vorteil, einen Tarif zu finden, der

  • f√ľr den pers√∂nlichen Bedarf
  • einen entsprechenden Leistungsumfang
  • zu einem m√∂glichst g√ľnstigen Preis bietet.

Ein Online Tarifrechner bietet eine gute Option f√ľr einen umfassenden Vergleich: Schnell, unkompliziert und kostenlos vergleicht dieser anhand Ihrer Angaben und Anforderungen mehrere Tarife und filtert die f√ľr Sie in Frage kommenden Angebote heraus. Im Idealfall entscheiden Sie sich f√ľr den Tarif mit dem besten Preis-Leistungsverh√§ltnis. Ein direkter Online Abschluss ist in der Regel m√∂glich. Wer sich unsicher ist, aus welchen Bestandteilen sich die eigene Familienrechtsschutz Versicherung zusammensetzen sollte, der kann vorab einen Versicherungsexperten kontaktieren. Dieser wird Sie nicht nur ausf√ľhrlich beraten, sondern auch eine¬†genaue Bedarfs- und Risikoanalyse vornehmen.

Eine gute allgemeine Vergleichsgrundlage erhalten Sie auch durch die Testergebnisse der unabhängigen Verbraucherorganisation Stiftung Warentest, die 2014 insgesamt 66 Tarife mit 218 Angebotsvarianten von Rechtsschutzversicherungen genauer unter die Lupe genommen hat.

 

Kann ich die Versicherungsbeiträge von der Steuer absetzen?

Grunds√§tzlich sind die Beitr√§ge f√ľr die Familienrechtsschutz Versicherung steuerlich nicht absetzbar. Die Familienrechtsschutz Versicherung gilt nicht als Vorsorgeaufwendung, sondern als reine Sachversicherung. Eine Ausnahme ist jedoch gegeben: Enth√§lt die Versicherungspolice den Bereich Arbeitsrechtsschutz, so kann dieser Anteil bei der j√§hrlichen Einkommenssteuer als Werbungskosten (bis maximal 1.000 Euro pro Jahr) angegeben werden. Teilweise wird der Betrag f√ľr den Arbeitsrechtsschutz separat in der Versicherungspolice aufgef√ľhrt. Ist das nicht der Fall, sollten Sie bei Ihrem Versicherer nachfragen.

 

Worauf muss ich bei der K√ľndigung meiner Familienrechtsschutz Versicherung achten?

Die K√ľndigung einer Familienrechtsschutz Versicherung kann immer zum Ende einer bestehenden Laufzeit erfolgen, sofern Sie die K√ľndigungsfristen einhalten. Je nach Anbieter betragen diese K√ľndigungsfristen entweder einen Monat oder drei Monate. Die K√ľndigung muss dem Versicherer schriftlich vorliegen, eine Angabe von Gr√ľnden ist jedoch nicht n√∂tig. Sollte die Familienrechtsschutz Versicherung nicht oder zu sp√§t gek√ľndigt werden, wird sich die Police stillschweigend um ein Jahr verl√§ngern.

Unter besonderen Umst√§nden ist auch eine K√ľndigung der Familienrechtsschutz Versicherung w√§hrend der bestehenden Laufzeit m√∂glich. Diese sogenannte au√üerordentliche K√ľndigung mit der K√ľndigungsfrist von einem Monat kann dann erfolgen, wenn triftige Gr√ľnde vorliegen, beispielsweise

  • eine Beitragserh√∂hung des Anbieters
  • eine Deckungsabsage trotz nachweislicher Verpflichtung zur Leistung vom Anbieter
  • mehr als zwei regulierte Schadensf√§lle pro Jahr (auch von Seiten des Versicherers besteht das Recht zur K√ľndigung)

 

Worauf muss ich bei einem Wechsel meiner Familienrechtsschutz Versicherung achten?

Der Wechsel einer Familienrechtsschutz Versicherung kann sich vor allem dann lohnen, wenn ein anderer Tarif einen g√ľnstigeren Beitrag bietet und dabei gleichzeitig den bedarfsgerechten Leistungsumfang gew√§hrleistet. M√∂glich ist es auch, dass der neue Tarif zus√§tzliche Leistungen zu einem gleichbleibenden Beitrag anbietet. Da es auf dem Versicherungsmarkt eine Vielzahl an m√∂glichen Tarifen f√ľr eine Familienrechtsschutz Versicherung gibt, sollte vor einem Wechsel ein umfassender Vergleich nicht vers√§umt werden. Mithilfe eines Online Tarifrechners lassen sich unkompliziert und kostenlos die Tarife im Hinblick auf Preis und Leistung untereinander vergleichen.

Achten Sie vor einem Wechsel darauf, dass der bestehende Tarif der Familienrechtsschutz Versicherung zum jeweiligen Zeitpunkt gek√ľndigt werden kann, damit Sie keine doppelten Beitr√§ge zahlen m√ľssen. Haben Sie bereits vor Laufzeitende einen passenden neuen Tarif gefunden, ist es in der Regel immer m√∂glich, die neue Police zeitversetzt mit Beendigung der alten beginnen zu lassen. Ein zeitlich l√ľckenloser √úbergang der Familienrechtsschutz Versicherung bietet zudem den Vorteil, dass keine erneute Wartezeit anf√§llt, sofern es sich um die gleichen Rechtsgebiete handelt. In dem Fall ist sogar ein bereits bestehender oder absehbarer Rechtsstreit √ľber die neue Police der Familienrechtsschutz Versicherung mit abgedeckt.

 

Welche Vorteile hat eine Familienrechtsschutz Versicherung?

Wer sich und seine Familie vor dem Risiko eines möglichen Rechtsstreits absichern möchte, ist mit dem Abschluss einer Familienrechtsschutz Versicherung gut beraten, weil

  • die Familienrechtsschutz Versicherung s√§mtliche Mitglieder der Familie, die in einem Haushalt leben, mit absichert.
  • die Beitr√§ge vergleichsweise g√ľnstiger sind, als wenn jede Person eine Einzelpolice abschlie√üen w√ľrde.
  • der Versicherungsschutz sich sehr individuell anhand verschiedener Bausteine zusammensetzen l√§sst.
  • sich eine gro√üe Bandbreite an m√∂glichen Rechtsgebieten sowohl im Privat- und Berufsrechtsschutz als auch im Verkehrs- und Mieterrechtsschutz versichern l√§sst.
  • der Leistungsumfang der Familienrechtsschutz Versicherung s√§mtliche Kosten, die bei einem Rechtsstreit entstehen k√∂nnen, abdecken kann.
  • die Deckungssumme variabel festlegbar ist und sogar in unbegrenzter H√∂he gew√§hlt werden kann.
  • sich durch die Selbstbeteiligung Beitr√§ge sparen lassen.

 

Welche Nachteile hat eine Familienrechtsschutz Versicherung?

Wer eine Familienrechtsschutz Versicherung abschließt, sollte einige Aspekte beachten, die sich möglicherweise als nachtteilig herausstellen können:

  • Die Familienrechtsschutz Versicherung sichert keine Streitigkeiten innerhalb der Familie ab. So sind zum Beispiel die Bereiche Scheidungs- und Unterhaltsrecht nicht in einer Familienrechtsschutz Versicherung enthalten. Damit unterscheidet sich der Familienrechtsschutz vom Familienrecht, welches nicht zum Versicherungsumfang einer Familienrechtsschutz Versicherung geh√∂rt.
  • Nach dem Abschluss einer Familienrechtsschutz Versicherung m√ľssen Sie in vielen Rechtsbereichen mit einer Wartezeit rechnen und haben demnach nicht unmittelbar einen Anspruch auf Leistungen. Damit sichert eine Familienrechtsschutz Versicherung ausschlie√ülich das allgemeine Risiko einer Rechtsstreitigkeit ab und nicht bereits erwartete rechtliche Streitigkeiten (vor Vertragsabschluss).
  • Die Beitr√§ge der Familienrechtsschutz Versicherung k√∂nnen mit Ausnahme des Arbeitsrechtsschutzes nicht steuerlich abgesetzt werden.
  • Es besteht die Gefahr, dass die Familienrechtsschutz Versicherung die Erfolgsaussichten als zu gering einstuft und eine Deckungsabsage erteilt.